Chronik bis zum Jahr 2.000

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Version vom 27. Dezember 2018, 12:42 Uhr von Hüter des Wissens (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist die Chronik der Warhammerwelt. Sie stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Chronik von Sigmars Geburt bis zum Jahr 999 IC findet sich hier.

11. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
Um 1000 IC bis zu Den Letzten Tagen In Averland kommen Graf Schuwalt Gerüchte über die Schätze Nehekharas zu Ohren die sich in den Grüften türmen sollen. An der Spitze einer Söldnerarmee bricht er auf. Seine Expedition ist erfolgreich, aber auf dem Rückmarsch wird sie von einer Skelettlegion überrascht und vernichtet. Ein einziger Soldat überlebt und kehrt ins Imperium zurück. Sein Gemurmel von riesigen Schätzen verbreitet sich rasch, seine Warnungen vor den wandelnden Toten wird mit der typischen Ignoranz und willentlichen Unwissenheit der Imperialen als Folge eines Sonnenstichs abgetan. In den folgenden Jahrhunderten bis in die heutige Zeit brechen Grabräuber, Abenteurer und ganze Armeen auf der Suche nach Schätzen nach Nehekhara auf.3 Armeebuch Gruftkönige 8. Edition, K.2 S.21
1000 IC Unter vielen Kriegen und dem Bruch des Imperiums nimmt die Alte Welt Gestalt an. Die Halblinge etablieren sich in Stirland.
Die Chaoszwerge beginnen mit ihrer Sklavenjagd entlang des Flußes Ruin und der See der Verzweifelung.
Gleichzeitig bauen die Sklaven eine gigantische Schleuse, die das Chaosmeer mit den Wasserfällen des Schreckens verbindet.
Zwischen 1000 IC und 1500 IC werden die ersten großen Chaoszitadellen in der Chaoswüste errichtet. Ihre Namen sind Infernius und Schwarzfelsen. Armeebuch Reich des Chaos 5. Edition
1001 IC Sir Baldrin von Brionne, einer der allerersten Questritter, reitet in die Ogerkönigreiche auf der Suche nach Monstern. Über sein Schicksal wird in der imperialen Parodie „Der Queste End" noch heute erzählt. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.23
Louis (der Unbesonnene) wird zum König von Bretonia ernannt und ist somit erster Träger der goldenen Krone. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
König Louis, der Unbesonnene von Bretonia ordnet das Entfernen eines Monolithen auf dem Grundstück seines Winterpalastes an. Die nächsten Monate ist er nur noch damit beschäftigt, Dämonische Legionen zu Verfolgen, die Montfort und Parravon zerstören. Später wird der Monolith mittels einer Feenzauberin wieder genau platziert.
1003 IC Zwischen den bretonischen Herzögen Landuin de Mousillon und Thierulf de Lyonesse kommt es erneut zu einem Streit, bei dem es wahrscheinlich um Thierulfs Frau Rosalind geht. Bei einem nachfolgenden Duell siegt Landuin und verpasst Thierulf einen Schmiss im Gesicht. Weitere Folgen des Duells sind unbekannt. Armeebuch Bretonia 6. Edition
1004 IC Zum Äquinoktium von Tlac-Ipec lässt Lord Mazdamundi, nach dem Lesen der Tafeln von Huatl, die Grauen Wächter erbeben, durch die sich eine dunkelelfische Armee nähert. Auch findet eine Neuordnung der Reihenfolge der Schrifttafeln von Huatl anhand Derjenigen von Itza statt. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition
1005 IC Louis der Unbesonnene, erster König von Bretonia, erkennt Athel Loren als unabhängiges Reich an, die Waldelfen sichern ihm ewige Freundschaft mit Bretonia zu. Armeebuch Bretonia 5. Edition
1011 IC Der Vampir Luthor Harkon verbündet sich mit den Sirenen, die Schiffe an die Vampirküste locken, wo sie zerschellen. Aus den Leichen der Opfer erschafft er zahllose Zombiepiraten, um sich an den Echsenmenschen zu rächen. Eroberung der Neuen Welt, S.4
1017 IC Norsepiraten errichten einen Stützpunkt auf dem kaum besiedelten Sartosa, und nehmen die Insel in Besitz.
1022 IC In Karaz-A-Karak wird die Dampfmaschine entwickelt. Bretonische Adelige stehlen sich aus der Armee des Königs von Bretonia, und gründen die ersten Grenzgrafschaften, welche mit den Zwergen von Barak Varr Handelsbeziehungen eingehen.
1032 IC Skalf Drachentöter erschlägt Skaug den Drachen, und rettet Schild und Axt von Daled Sturmbrecher aus seinem Schatzhort und erhebt Anspruch auf den Königstitel von Karak Azgal. Die Zwerge versuchen nicht, die Festung voller Skaven, Goblins und anderer Monster zu erobern, sondern bauen eine neue, kleinere Festung am Fuße des Tores. Armeebuch Zwerge 6. Edition (2001)
1045 IC Herzog Landuin de Mousillon stirbt. Er wird tot in seinem Bett aufgefunden. Die Todesursache ist unbekannt. Armeebuch Bretonia 6. Edition
1087 IC Marienburg schließt Handelsabkommen mit den östlichen Königreichen von Albion.
1098 IC Die Zwergenklans Grimbul und Drakki beginnen eine Fehde, da Thain Immerspät Grimbul sich weigert, einen Schmiedehammer zurückzugeben, den er von Drakkis Großvater geliehen hatte. Armeebuch Zwerge 6. Edition (2001)

12. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1102 IC Das Konzil von Marienburg beschließt, das Olovald kein Gott, sondern ein Diener des Manaan war. Die gesamte bisherige Geschichte der Stadt und des Jutonenreichs werden umgeschrieben. Olovaldkulte werden verfolgt. Marienburg - Sold down the River
Imperator Boris Goldbringer, auch Boris Goldhorter, verbündet sich mit den Priestern der großen Imperialen Kulte und verbietet die Zauberei. Viele Magier sterben in den Flammen. Armeebuch Das Imperium 7. Edition
1105 IC In Karak Kadrin beginnt Runenschmied Skalf Drachentöter seine Untersuchungen der verlorenen Meisterrune der Herrschaft. Er wird dabei von Tzeentch manipuliert. Armeebuch Dämonen des Chaos 7. Edition
1109 IC Norse beginnen erneut mit Plünderungen in Marienburg. Die Stadt wird erneut niedergebrannt und erobert durch die Armee von Snorri Half-Hand, der sich als Jarl von Vestland ausruft. Die Barone von Westerland verschanzen sich in Rijkers Island. [[Marienburg - Sold down the River]
Norse gründen Kolonien auf dem Boden des Imperiums und Bretonias und nennen Sie Nordern und Euresbourg. Warpstone 19
1100 IC Die ersten Fälle der Großen Pest, die fünf Jahre anhalten wird, überzieht das Imperium.
1110 IC Kurfürst Vilner wird vom Meisterassassinen Slike vom Klan Eshin getötet.
1111 IC Ausbruch der vom Seuchenklan der Skaven verursachten Großen Pest im Imperium, die Zwerge verbarrikadieren sich in ihren Festungen. Der König der Karak vom Klan Kamaraz erkrankt an der Pest. Die Skaven versuchen die Festen dennoch zu erobern, scheitern jedoch. Sie währt bis 1115, und tötet nach einigen Quellen drei Viertel, nach anderen Quellen gar neun Zehntel der Bevölkerung des Imperiums. Norse plündern Marienburg und flüchten. Middenheim wird aufgrund der strikten Quarantäne durch Graf Gunthar weitgehend verschont. Durch die Quarantäne verhungern allerdings etliche Bürger der Stadt. Talabheim wird verschont, und dient als Ausgangspunkt vieler Kundschafter und Priester, die nach Überlebenden suchen. Talagrad wird hingegen gänzlich menschenleer. Gerüchte, das der Gehilfe des Talabheimer Fürsten, Ruyser Ostenwald, einen finsteren Pakt schloss um die Stadt zu retten, wollen nicht verstummen.
Vanhal erhebt eine große Menge Zombies aus den Seuchenopfern und hält so das Land frei von Skaven. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition, S.30
1112 IC Der König des Klans Kamaraz stirbt an der Pest.
Vanhal baut das Schloss Vanhal. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
1114 IC Glumhof, gelegen an einer Kreuzzung der Alten Waldstraße durch den Drakenwald, wird von der Schwarzen Pest entvölkert. Regelbuch 8. Edition, S.399
1115 IC Der unfähige und korrupte Imperator Boris Goldhorter stirbt an der Pest. Die herrschende Anarchie läßt die Wahl eines neuen Imperators nicht zu. Armeebuch Das Imperium 7. Edition
Der Rat der 13 ernennt sich zum Imperator.
1116 IC Die Skaven treffen in Sylvania auf die Armeen des Nekromanten Vanhal. Die Armeen stehen sich fünf Jahre im Feld gegenüber ohne das eine Seite die Oberhand gewinnen kann.
Ende der Schwarzen Pest Dwarfs - Stone and Steel, S.108
1118 IC Die Skaven belagern Middenheim, können es jedoch nicht einnehmen, auch weil sie sich mit ihrer eigenen Seuche infizieren. Es gelingt ihnen jedoch vor dem Rückzug unter der Stadt ein Nest zu errichten. Armeebuch Skaven 7. Edition, S.23
1119 IC Der Kanzler des Phönixkönigs ermordet Aethis. Er offenbart sich als Slaaneshkultist. Armeebuch Dunkelelfen 6. Edition
Belagerung von Mullbad, Tod des Kurfürsten Wulfgang von Greihardt durch Gharad der Ochse der anschließend die Stadt verschont. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
1120 IC Geburt von Caelith Feuerherz, der später der erste Drachenmagier von Caledor wird.
Malekith erfährt von der Enttarnung Girathons, seines Meisters eines Agentenrings der Druchii, der sich die Position eines Beraters von Phönixkönig Aethis erschlichen hat. Das Zeitalter von Aethis dem Dichter endet. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
1121 IC Das Zeitalter von Morvael dem Leidgeprüften beginnt. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
1122 IC Die Druchii reiben eine Strafexpedition der Hochelfen mittels drogenberauschter Sklavenkrieger völlig auf. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Kurfürst Mandred von Middenheim sichert sich die Unterstützung der anderen Kurfürsten und beginnt einen Kreuzzug gegen die Skaven. 1Armeebuch Das Imperium 7. Edition
1123 IC Der Phönixkönig erfährt von dem Verlust der Strafexpedition. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Eine Zeichnung des Vale of Creatures wird südlich von Wissenburg gefunden. Es heißt, sie könnte ein Teil des Opiscolum Daemonicus sein. Liber Chaotica, Liber Slaanesh, The Vale of Creatures
1124 IC Kurfürst Mandred Skaventöter schlägt die Skaven entscheidend in der Schlacht um die Heulenden Hügel, verjagt sie aus dem Imperium und wird aufgrund seiner Leistung zum neuen Imperator gewählt. Der Skavenkrieg dauert jedoch weitere neun Jahre seiner Amtszeit. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition, S.30
1125 IC Die Dunkelelfen überfallen erneut den Norden Ulthuans, und drängen die Hochelfen weit zurück.
Erneut wird südlich von Wissenburg ein möglicherweise aus dem Opiscolum Daemonicus stammendes Bild gefunden. Diesmal das Abbild Dämonenprinzen. Liber Chaotica Liber Khorne, Rewards for the Damned
Krricht Zwergenschlitzer wird Anführer von Klan Mors. Armeebuch Skaven 7. Edition, S.31
1127 IC Luthor Harkon stellt eine Flotte verrotteter Wracks auf, und die Zombiepiraten beginnen mit diesen Schiffen, die Meere unsicher zu machen und die Zahl seiner Opfer weiter zu vergrößern. Eroberung der Neuen Welt, S.4
1131 IC Erneuter Aufbau von Anlec durch die Druchii.
1133 IC Die Druchii belagern das Greifentor. Phoenixkönig Morvael ernennt Mentheus von Caledor zum Feldherrn. Einführung des allgemeinen Militärdienstes bei den Hochelfen, der die Milizen der Asur hervor bringt.
1135 IC Tarnhelm wird in der Nacht der Schreie attackiert, Skaven können nur knapp zurückgehalten werden. Der Adel zieht sich aus der Altstadt von Talabheim zurück.
1141 IC Das Greifentor wird nach wie vor belagert, ist nun aber vollständig von Dunkelelfen umgeben.
1142 IC König Guillaume von Bretonia besiegt in der Schlacht von Amandur‎ eine große Horde Orks wodurch diese endgültig aus dem Norden des Landes vertrieben werden. Von den schlachtbeteiligten Grünhäuten überlebt niemand. Armeebuch Orks und Goblins 4. Edition, S.15
Armeebuch Bretonia 5. Edition
Mit Thierulf de Lyonesse fällt in dieser Schlacht der Letzte der Gralsgefährten von Gilles dem Einiger. Armeebuch Bretonia 6. Edition
1146 IC Mentheus von Caledor durchbricht die Belagerung des Greifentors mit Bürgersoldaten aus Chrace und Cothique.
ca. 1150 IC Ibn Jellaba aus Arabia reist durch die Wüste, um einen Handelsweg ins Innere der Südlande zu finden. Er entdeckt die Echsenmenschenstadt Zlatlan. Armeebuch Echsenmenschen 6. Edition, S.9
1152 IC Kaiser Mandred wird von dem Skaven Nartik vom Clan Eshin auf Befehl des Rats der 13 hinterrücks ermordet. Armeebuch Skaven 7. Edition, S.31
Die Kurfürsten können sich nicht auf einen Nachfolger einigen. Die Kurfürsten regieren fortan ihre eigenen Reiche. Kurfürst Theodor, der Bulle aus Talabecland ruft einen Krieg zwischen Stirland und Talabecland beginnt. Der Krieg wird 200 Jahre andauern, die Baronie Westerland wird dabei von den Kurfürstentümern gänzlich ignoriert. Das Zeitalter wird als Zeitalter der Kriege in die Geschichte eingehen, Middenheim erobert Middenland, wodurch Graf Erich von Middenheim fortan auch als Fürst von Middenland gilt, und zwei Kurfüstenstimmen inne hat. Die Zwerge verharren in Neutralität, entwickeln im selben Jahr jedoch den ersten Monitor. Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1157 IC Der Kontakt zur Stadt Tor Taranth im südlichen Lustria geht verloren. Als der Asur-Edle Calaveri den Außenposten erreicht, findet er die Besatzung enthauptet in einem Teich von gefrorenem Blut.
1167 IC Eine Schwarze Arche Naggaroths greift Zandri an. Die Kriegshydren der Dunkelelfen werden von Knochenriesen in den giftigen Fluten des Großen Flusses Mortis ertränkt. 3 Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
1175 IC Gruftkönig Amenemhetum führt auf Befehl von Settra, dem Unvergänglichen eine Kriegsflotte bis die bretonischen Küstengebiete. Vor den Sturmklippen wird die Flotte von Admiral Henri Lamorte de L'Anguille gestellt und zurückgeschlagen. Armeebuch Bretonia 6. Edition

13. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1203 IC An der Südspitze des Dunklen Kontinents errichten die Asur die Festung der Morgendämmerung. Gleichzeitig betritt die Kampftänzerin Cirienvel die Säulen des Winters und findet die Schatulle der Träume. Entgegen dem Rat von Naieth öffnet sie die Schatulle, und eine Horde von Dämonen im Herzen von Athel Loren.
1207 IC Dieter Hellnich wird als Nekromant entlarvt und aus Middenheim vertrieben. Er flieht in den Düsterwald. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
1214 IC Schlacht um das brennende Banner - Orks und Goblins unter Waaaghboss Bruza da Grozzä zerstören Tol Ista, den letzten und bedeutendsten Hochelfenhafen in Estalia.
1218 IC An der Südspitze von Lustria errichten die Asur die Festung der Abenddämmerung.
1230 IC Der arabianische Zauberer Mahil al'Rak erschafft das Portal des Zwielichts. Er wird kurz darauf von einem Herrscher des Wandels übernommen, der die magischen Praktiken von Arabia zu Gunsten Tzeentchs verändert.
1235 IC Eine gewaltige Armee aus Dämonen des Nurgle und Khorne attackiert Karak Kadrin. Auch wenn sie zurückgeschlagen werden können, gelingt es drei Blutdämonen, in die Werkstatt von Skalf Drachentöter zu gelangen, und ihn auseinander zu reißen. Bevor sie besiegt werden können, ist die gesamte Schmiede vernichtet. Armeebuch Dämonen des Chaos 7. Edition
1237 IC Die Slann entsenden Kroq-Gar als die geplagten Ruinen von Xahutec erneut von Dämonen überrannt werden. Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.27
1240 IC Der Arabianer Nafal Muq erobert die Insel Sartosa vor der Südspitze Tileas von den dort siedelnden Norse. Armeebuch Söldner 5. Edition
1244 IC Nach Jahrzehnten kleinerer Kämpfe und einer erfolgreichen Schlacht für Dieter Hellnicht wird er in der Schlacht von Beckerhoven endlich durch Streitmächte aus Kislev und dem Imperium besiegt. Seine Leiche wird nie gefunden. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
1245 IC König Baudoin von Bretonia erschlägt den Drachen Mergaste. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
Armeebuch Bretonia 6. Edition, S.39
1247 IC Der imperiale Forscher Marco Polare erreicht Cathay und berichtet von Skaven die unter der Stadt Wei-jin leben. Children of the Horned Rat
1248 IC Die Antiquitätensammlung des Graf Otto von Luitpolds wird im Museum zu Altdorf der Öffentlichkeit präsentiert. Doch unter diesen befindet sich die unschätzbar wertvolle Goldene Totenmaske des Kharnut. Ein Dutzend Gruftkönige erwacht da sie die Gegenwart dieses Artefakts spüren und brechen mit ihren Armeen ins Herz des Imperiums auf um sie zurückzuholen. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
1265 IC Kurfürst Faulk versucht, den Drakenwald zurückzuerobern, der fast unangefochten von Tiermenschen und Goblins beherrscht wird. Großhäuptling Kartok Großhorn vereint vorübergehend 30 Kriegsherden und vernichtet den Kurfürsten samt seiner Armee in der 4. Woche ihres Feldzugs. Armeebuch Bestien des Chaos 6. Edition
1280 IC Die neue Siedlung bei Schadelbruck wird von Norse erneut zerstört. Entlang der Küsten des Imperiums und Bretonias finden anhaltende Plünderungen statt.

14. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1300 IC Echsenmenschen von Tlaxtlan schlagen Nordmänner im Dienste des Chaos, die sie zur Mündung des Amaxon treiben, wo ihre Langschiffe von Echsenmenschen mit dem Zeichen des Tzunki versenkt, die Norse von Eiland zu Eiland gehetzt und schließlich auf der Insel der Opfer vernichtet wurden.

Der Züchterklan erschafft den ersten Rattenoger.

1301 IC Albrecht von Nuln wird wegen Volksverhetzung auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Er hielt eine Rede oder verfasste ein Pamphlet über die Skaven. Warhammer Quellenbuch 5. Edition
1310 IC Eine Reihe von Erdbeben schwächt die Große Bastion, woraufhin es zu einem großen Chaoseinfall kommt. Diese Kämpfe werden als die Belagerung der Großen Bastion bekannt. Warhammer Regelbuch 8. Edition, S.218
1321 IC Der Große Goldene Drache, Kalandrithir erwacht aus seinem tausend Jahre langen Schlaf im Weltrandgebirge. Aus unbekannten Gründen fliegt er nach Nehekhara und zerstört dutzende Pyramiden in Qatar, womit er ganze Dynastien der Gruftkönige im Schlaf auslöscht. Er wird erst gestoppt als ein Skelettriese mit seinem goldenen Bogen den Drachen durch einen einzigen Schuss ins Herz tötet. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
1323 IC Der Norse Kjell Rotfaust befährt mit seinem Langschiff den Fluss Qurveza auf der Suche nach dem legendären Quell der Erkenntnis. Die amphibischen Skinks sabotieren sein Schiff, er wurde von Kroq-Gar und dessen Carnosaurus an einer Furt getötet und seine Krieger von der Saurus-Kavallerie nieder gemacht. Lustria (Kampagnenarmeebuch)
1325 IC Auf einem großen Turnier in Bretonia kämpfen einhundert oder mehr Ritter gegeneinander die Hand der Damoiselle d'Artois zu erringen. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
Armeebuch Bretonia 6. Edition
1330 IC Das Fest der Hungersnot findet zum ersten mal in Nuln statt. Die Ausschweifungen sind so groß, das die Maske darauf aufmerksam wird.
1350 IC Schlacht bei den Kieferfelsen: Zwergenabenteurer Grungi Goldfinger führt seine Schatzsucher aus dem Grauen Gebirge quer durch Athel Loren, um Grabhügel in den Heideländern zu plündern. Er und seine Zwerge werden von den Waldelfen restlos vernichtet.
Grungni Goldfinder wird beim Versuch, eine Handelsroute von Nuln nach Parravon in Bretonia zu eröffnen trotz seiner Rücksichtnahme von den Waldelfen in einer Schlucht am Fuß des Grauen Gebirges getötet, als er seinen Hazkals die Flucht und damit die Rückkehr nach Karak Norn ermöglichte.
1351 IC Luthor Harkon marschiert mit den Zombiepiraten der Vampirküste ins Landesinnere, tötet die Skinkwachtposten, schlachtet die Verteidiger der Tempelstadt Axlotl ab und schleift diese. Obwohl die Skinkschamanen einige der wertvollsten Artefakte retten können, verschleppt der Vampir zahllose magische Schätze an die Vampirküste. Eroberung der Neuen Welt, S.4
1352 IC Im Winter rächt der Zwerg Ketil Grungnison den Tod erst 2 Jahre zurückliegenden seines Vaters in Athel Loren, in dem er zahlreiche Bäume fällt und Waldelfen tötet und verbrennt, ehe er nach Karak Norn zurückkehrt. Armeebuch Zwerge 6. Edition (2006)
1359 IC Der Kurfürst von Stirland wird zum Imperator gewählt. Er ist wenig mehr als eine Marionette der Sigmarskirche und belegt den Kult des Ulric mit diversen hohen Steuern. Großherzogin Ottilia von Talabecland weigert sich, den neuen Imperator anzuerkennen.
1360 IC Großherzogin Ottilia von Talabecland krönt sich als Reaktion selbst zur Imperatorin, und verbietet den Sigmarskult im Talabecland. Beginn des Zeitalters der zwei Imperatoren und der Imperialen Bürgerkriege, in dessen folge Marienburg zum dritten mal niedergebrannt wird. Differenzen zwischen den Hohepriestern des Ulric und Graf Heinrich führt zur Abwanderung der Priester an den Hof von Ottilia. Aus diesem Zwist heraus entsteht später der Anspruch des Wolfsimperators. Alle Seiten suchen die Zwerge als Verbündete, welche jedoch weiter zu ihrer Neutralität stehen. Dennoch verstärken sie ihre Bemühungen, die Ostgrenze des Imperiums zu schützen.
1364 IC Der letzte Adlige zieht aus der Altstadt von Talabheim.
1366 IC Tileatische Söldner kämpfen auf beiden Seiten in den Bürgerkriegen im Imperium.
1375 IC Friedensverhandlungen zwischen dem Imperator und Ottilia von Talabecland finden in der Festung des Kurfürsten von Nordland in Salzenmünd statt. Alle Teilnehmer werden von einer Horde Khornedämonen erschlagen. Durch gegenseitige Schuldzuweisungen verschlimmern sich die Kampfhandlungen.
1396 IC Krieg von Karak Ghulg: Valkia die Blutige belagert Karak Ghulg. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition

15. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1401 IC Seuchenvater Ku'Gath und U'zhul Schädelsammler schlagen eine Schneise der Zerstörung durch Bretonia. Sie werden erst durch ein riesiges Bauernheer unter Gryff von Everbyl besiegt.
Ma die Made, ein Schrotterfürst der Gnoblars. wird durch die Grollschleudern der Zwerge die ganze Stämme seines Volkes auslöschen zum Bau der ersten Schrottschleuder inspiriert. Spätere von Rhinoxen in die Schlacht gezogene Varianten erweisen sich als nützlicher als gedacht. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.23
1412 IC Durch die vereinigten Armeen des Klan Mors und Vygo des dreifach Befleckten wird die Stadt Straußenhof im Imperium überfallen. [[Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition], S.40
1420 IC Karak Kadrin wird von Skaladrak Inkarnadin heimgesucht. Er treibt in dem Gebiet 50 Jahre sein Unwesen. Armeebuch Zwerge 4. Edition, S.21
1423 IC Nordern wird von Sven Raefensson übernommen. Warpstone 19
1425 IC Turnier von Ravola: Tileatische Söldnerritter besiegen die Elite der Ritterschaft Bretonias, die Bretonen geben ihre Ansprüche auf Tilea auf. Armeebuch Söldner 5. Edition
1430 IC Sultan Jaffar alliiert die Wüstenstämme unter seinem Kommando und erobert mit der Hilfe von Dämonen und Skaven Al-Haikk, Copher, Martek und Lashiek.
1448 IC Kreuzzüge gegen Arabia: Söldner aus Tilea kämpfen im Krieg zur Befreiung Estalias von der arabianischen Besetzung.

Tobaro wehrt eine Belagerungsarmee Sultan Jaffars ab.

1449 IC Bretonia entsendet eine Ritterarmee um Estalia im Krieg gegen die Streitkräfte des korrupten und despostischen Sultan Jaffar zu entsetzen. Unter großen Verlusten auf seiner Seite wird dieser zum Rückzug gen Heimat gezwungen. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
1450 IC Die Kreuzzüge gegen Arabia werden im Imperium begonnen.
Die Gesamte Bevölkerung des imperialen Dorfs Glumhof schließt sich einem Kreuzzug an, kein einziger Teilnehmer kehrt zurück. Regelbuch 8. Edition, S.399
1451 IC Schlacht von El Haikk: An ihrem Ende wird Sultan Jaffar gestürzt. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
1452 IC Eine große Armee Fahrender Ritter bricht obwohl für sie die Kreuzzüge von Bretonia nach Arabia auf. Den den Landweg nehmend führt eine Begegnung mit Stämmen der Grünhäute bei der Überquerung des Flusses Brackwasser zum Abbruch des Feldzug und der Errichtung einiger Festungen um ihr Vordingen gen Westen zu verhindern, dies beschert den Grenzgrafschaften ihren Namen. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
Herzog Cheldric wird von Prinz Apophas ermordet als die Bretonen von ihrem Sieg über Sultan Jaffar von Arabia zurückkehren. Dies löst jahrhundertelange Vergeltungskreuzzüge gegen Nehekhara aus. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
1453 IC Ragnar Schmerzbringer und seine Chaoskrieger werden in ein Gefecht mit den Waldelfen des Wald der Seufzer verwickelt. Dank ihrer durchschlagenden Chaoskriegerstreitwagen trägt die Kriegerbande des Chaos den Sieg davon. Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition, S.14
1454 IC Der Herzog von Aquitaine kehrt aus dem Kreuzzug zurück. Er wird noch im gleichen Jahr als Roter Herzog bekannt und in der Schlacht auf den Feldern von Ceren besiegt. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
1458 IC Nach einem schrecklichen Winter überbringt Obel von Matterburg Nahrung nach Talabheim. Als Dank für ein Ende der Stagnation wird er ermordet.
1460 IC Marius Holseher, Kurfürst von Stirland, findet während der Kreuzzüge nach Arabia den Spiegel des Wahnsinns und reist in das Reich des Chaos. Auf Willen der Chaosgötter kommt er unbeschadet zurück und notiert sein Wissen im Liber Malefic.
1470 IC Skaladrak Incarnadine wird vom Drachenslayer Thorin the Crazed besiegt. Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1474 IC Die Verwüstung von Banquiron. Baron Callard verschwindet nach dem Sieg gegen zwei Blutdämonen.
1475 IC Eine mächtige Kreuzzugsarmee des Imperiums und Bretonias verwüsten Bel-Aliad. Sie aktivieren das Portal des Zwielichts und verbannen sich selbst in das Reich des Chaos, wo sie Teil von Khornes ewigem Krieg werden.
1479 IC Nach mehreren Jahren zunehmender Expansion der Stämme der Chaoswüste ziehen die Gospodari nach Westen.
1485 IC Graf Henry entreißt mit Unterstützung von dessen Nachbarn Baron Lestanne in der Schlacht bei Solmünde Baron Rikhardt die Herrschaft über die Sümpfe bei Couronne. Warhammer Regelbuch 6. Edition
1487 IC Dunkelelfenüberfall auf Remas
1491 IC Marco Colombo kauft von einem Norse-Seefahrer in Remas eine geheimnisvolle Seekarte.
1492 IC Marco Colombo «entdeckt» Lustria und treibt mit den Echsenmenschen Tlaxtlans Handel. Er wird Zeuge der Vernichtung einer Dunkelelfenstreitmacht. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition
1493 IC Dunkelelfen versuchen Tlax in Lustria zu plündern, werden aber vom Magierpriester Xltoc zurück geschlagen. Armeebuch Echsenmenschen 6. Edition, S.9
1494 IC Die Khankönigin Miska führt die Gospodari über den Nordpass und treibt die Ungol vor sich her. White Dwarf, deutsch, 94 (Oktober 2003) - Alliiertenkontingente aus Kislev
1497 IC Die Siedlung Praag wird von den Gospodari überrannt. Die Ungol werden weiter nach Westen getrieben.
1499 IC Die Armee des Ungol-Kriegsherrn Hethis Chaq zerschlägt eine von König Weiran geführte Streitmacht der Ropsmenn unf den Klippen über der Krallensee. Die Ropsmenn werden vertrieben und die Ungol nehmen ihr Land in Besitz.

16. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1500 IC Religionskrieg zwischem dem Süden der Alten Welt und Arabia.
Die Nutzung der Krallensee als Transportmöglichkeit ist auf ihrem Höhepunkt.
Die ersten Gospodar gelangen durch den Nordpass und siedeln in Kislev. Auf der Flucht vor den Ungol werden sie hier nun von den Norse geplündert und beraubt, die sich als Herrscherfamilien über die Gospodar erheben.
Die ersten großen Chaoszitadellen in der Chaoswüste werden fertiggestellt. Ihre Namen sind Infernius und Schwarzfelsen. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
1501 IC Eine Söldnerarmee aus Luccini unter Führung Luciano Catenas erobert Sartosa von den Korsaren Arabias zurück. Armeebuch Söldner 5. Edition
Mentheus von Caledor wir beim Sturm auf Anlec getötet, sein vor Trauer wütender Drache Nachtklaue verjagt die Dunkelelfen von Ulthuan. Vor Trauer tief Erschüttert durchschreitet der Phönixkönig Morvael ein zweites Mal das Heilige Feuer des Asuryan und begeht damit rituellen Selbstmord. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Gorthor verwüstet das Hochland und beendet seinen Kampf in der Schlacht von Hergig. Champions des Chaos 5. Edition
1502 IC Das Zeitalter von Morvael dem Leidgeprüften endet. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
1503 IC Das Zeitalter von Bel-Hathor dem Weisen beginnt. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
1525 IC Unter der Herrschaft der Khankönigin Shoika beginnen die Arbeiten an der Hauptstadt der Gospodari, Kislev. Sie nimmt den Titel „Tzarin“ an, um ihre Herrschaft über die Länder nördlich des Urskoy anzuzeigen.
1527 IC Norvard, die größte Siedlung der Ungol, wird von den Gospodari erobert und in Erengrad umbenannt. Dies beendet effektiv den Eroberungsfeldzug um die Länder nördlich des Urskoy.
1532 IC Das Malefic Fabulu Mutate, wird vermutlich in diesem Jahr von Holstrum geschrieben. In dem Schriftstück bei dem es sichwohl um ein Buch handelt befindet sich wahrscheinlich ein Bild der Bastion Stair. Liber Chaotica, Liber Khorne, The Armoury of Chaos
1547 IC Kurfürst Heinrich von Middenheim, Nachfahre von Graf Heinrich von Middenheim, erhebt selbst Anspruch auf den Thron des Imperators. Er wendet sich an „Ottilianischen“ Imperator Friedrich V von Talabecland und dessen Berater, die Hochpriester des Ulric, die Middenheim vor fast 200 Jahren verließen, der das Ansinnen aber ablehnt. Die Berater stimmen Heinrich zu, nachdem er ihnen eine Stimme im Rat übergibt. Er kehrt daraufhin wütend nach Middenheim zurück und läßt sich von Ar-Ulric zum Imperator krönen. Heinrich von Middenland erklärt Friedrich V und Talabecland den Krieg. Hiermit beginnt die Zeit der drei Imperatoren, in der erneut versucht wird, die Zwerge auf eine Seite zu ziehen, was von diesen jedoch verweigert wird. Terror in Talabheim
Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1550 IC Friedrich V erklärt seinerseits dem selbst ernannten Imperator von Nuln den Krieg, während er gleichzeitig sein Land gegen die Truppen Middenheims verteidigt.
Middenland wird eine eigene Provinz. Durch den andauernden Zerfall des Kaiserreichs über die nächsten 430 Jahre wachsen zahlreiche Chaoskulte und die Anzahl der Dämonologen und Nekromanten. Es ist die Zeit des Imperialen Bürgerkriegs. Viele Menschen in Talabheim hungern aufgrund der abgeschnittenen Handelswege.
Die Zwerge entwickeln die erste Flammenkanone in Karaz-A-Karak. Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1552 IC Der Ottilianische Imperator Frederik V und seine Armee werden in der Schlacht von Dellburg aufgerieben. Wolfsimperator Siegfried landet mit seinen Truppen vor den Toren von Talabheim, wird dort jedoch vollends aufgerieben. Hierdurch wird Middenland entgültig befreit.
1555 IC In den Ruinen des Himmelsschlosses bekämpfen Oger des Bergesserstamms Kza'arahan.
1557 IC Middenheim sendet eine Armee aus, um Talabheim zu vernichten. Der Kraterwall hält den Belagerern allerdings stand. Der Hafen von Talagrad wird zerstört und von den Middenheimern besetzt. Es folgt eine 20 Jahre andauernde erfolglose Belagerung Talabheims.
1560 IC Das Dorf Glumhof, nahe einer Kreuzung der Alten Waldstraße durch den Drakenwald, wird im Verlauf eines Bürgerkrieges, von denen das Imperium bekanntlich einige gesehen hat, vollkommen zerstört. Regelbuch 8. Edition, S.399
1563 IC Tobaro wird von Skaven überrannt, die aus den Katakomben in die Stadt eindringen. Prinz Meldo Marcelli entkommt. Armeebuch Söldner 5. Edition
Armeebuch Skaven 7. Edition, S.31
1565 IC Prinz Meldo Marcelli kehrt an der Spitze der bisher größten Söldnerarmee zurück, und befreit mit Unterstützung der Hochelfen Tobaro von den Skaven. Armeebuch Söldner 5. Edition
Armeebuch Skaven 7. Edition, S.31
1588 IC Auf dem Turnier von Guyenne tritt der bretonische König Jules gegen einen elfischen Ritter an und gewinnt. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
1597 IC Marienburg wird durch eine Armee aus Bretonias L'Anquille erobert und fünf Jahre besetzt. Der Kurfürst von Middenland befreit die Stadt schließlich. Die Bürger der Stadt bedrängten in der Zeit der Besetzung die Armee aus Bretonia zusätzlich.

17. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1601 IC Die Stadt Escantos im südlichen Tilea wird vollständig von Ratten vernichtet. Armeebuch Skaven 4. Edition
1604 IC In Marienburg werden erste Schritte in Richtung einer demokratischen Regierungsform gemacht. Baron van Buik gibt jedem Sitz im Stadtrat, der Händler oder Schiffsbesitzer ist.
1666 IC Die Warlocktechniker vom Klan Skryre entwickeln eine funktionsfähige Flammenkanone.
Mithilfe von Slaaneshkultisten können Chaoskrieger die Festung von Gunthold den Mutigen einnehmen. Das Massaker und die nachfolgenden widerwärtigen Feierlichkeiten gehen als Dunkles Fest in die Geschichte Nordlands ein. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition, S.18
1668 IC Herdred Hagstaf, seines Zeichens Burgvogt von Schloss Schippel führt eine Expedition in den Drakenwald. Die dabei zerstörten Herdensteine lassen zahlreiche Dämonen auftauchen, die erst durch die vereinten Armeen von Reikland, Middenland und Averland gestoppt werden können.
1670 IC Schlacht in den Weideländern: Eine Armee des Imperiums dringt in den Wald von Loren ein und wird vollständig aufgerieben.
1681 IC Nacht der lebenden Toten. In der ganzen Alten Welt erheben sich die Toten und durchstreifen die Städte und Länder bis sie sich zum Morgengrauen wieder zur Ruhe begeben. Vampire nutzen den Tag der erneuten Auferstehung Nagashs und erobern Dörfer und kleinere Städte, während die Zwerge erstmals gute Verwendung für die Flammenkanone haben. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1690 IC Yin-Tuan aus Cathay erlebt seine epische Weltreise durch Lustria und die Südlande, wobei er nur knapp der Opferung in Zlatlan entkommt. Middenheim und Talabheim schließen erste Handelsverträge.
1697 IC Drycha versuchte, die magischen Barrieren des Bannwaldes in Athel Loren aufzubrechen, und den wahnsinnigen, Waldelfen-feindlichen Baummensch Coeddil zu befreien, wurde aber von der Wächterin des Kristallsees daran gehindert.
1699 IC Ricco und Robbio reisen auf der Seidenstraße nach Osten, erreichen mit ihrer Handelsexpedition Cathay und werden von Imperator Wu empfangen. Armeebuch Söldner 5. Edition

18. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1703 IC Plündernde Norse beginnen mit den Angriffen auf Ulthuan. Magnus der Irrsinnige versucht dabei Lothern mit 200 Mann zu erobern, obwohl 10.000 Seegardisten in seiner Sichtweite sind. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
ca. 1705 IC Gorbad Eisenfaust besiegt Golbod Zogoth, und vereint die Stämme der Eisenfäuste und der Zerbrochenen Hauer beim Eisenberg. Armeebuch Orks und Goblins 4. Edition, S.15
1707 IC Waaagh! Gorbad beginnt und gipfelt in der Schlacht bei Grünburg: Imperator Sigismund stellt sich mit den Truppen des Imperiums Waaaghboss Gorbad Eisenfaust entgegen, der bereits das Mootland verwüstet, Nuln und Averheim geplündert und Solland völlig zerstört hat. Erek Adolphus, Reichsmarschall und Kurfürst von Whisenland verletzte Gorbad schwer, wurde aber auch selbst tödlich verwundet. Dies alles passiert binnen fünf Jahren. White Dwarf, deutsch, 17 (Mai 1997)
1712 IC Obwohl Imperator Sigismund vor Altdorf fällt, hält die Stadt der Belagerung stand. Dadurch verliert Waaagh! Gorbad an Schwung, und endet schließlich. Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1714 IC Eine Karawane mit Packyaks erreicht Verezzo, und bringt die Nachricht vom Erfolg der Expedition Ricco und Robbios. Armeebuch Söldner 5. Edition
1715 IC Kastagrar, Champion des Khorne erobert Gnashraks Festung. Nachdem er eigenhändig jeden Goblin getötet hat, wird er zum Dämonenprinz erhoben. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
Die Überreste des zerschlagenen Waaagh Gorbag kommen in diesem Jahr nach Bretonia und werden vernichtet. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
1720 IC Erschaffung des Banners der Götter in Zharr Nagrund. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
1721 IC Massaker von Xlanhuapec: Ein dunkelelfischer Überfall mithilfe des Schwarzen Weges von den Echsenmenschen abgewehrt. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition
Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.27
1722 IC Egarl Bluthart belagert die tileanische Stadt Zorastra und erobert sie in Folge einer vom ihm ausgelösten Seuche. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
1728 IC Eine riesige Barbarenhorde fällt, gedeckt von einem furchtbaren Schneesturm und über das gefrorene Frostmeer, in den Norden Naggaroths ein. Malekith selbst schlägt die Eindringlinge mithilfe seiner Echsenritter und Korsarenflotte zurück. Im selben Jahr folgt noch ein Rachefeldzug, der als das Ereignis Blutiger Schnee bekannt wird. Warhammer Regelbuch 8. Edition
1730 IC Der Chaoszauberer Malofex befreit durch einen Feuersturm den Shaggoth Kholek Sonnenfresser aus seinem Eisgefängnis in einem Gletscher. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
White Dwarf, deutsch, 175 (Juli 2010), S.24
1750 IC Nomadische Eroberer der Ungol trennen Kislev vom Imperium ab und errichten die ersten großen Städte im Osten der Alten Welt. Im Westen werden sie von den herrschenden Norse unter Prinz Vermund jedoch gestoppt.
Talabheim fordert Unterstützung vom Imperator Horst von Talabecland gegen eine Armee an, die in die Provinz einfiel. Die Weigerung des Ottilianischen Imperators hat eine Rebellion der Stadt zur Folge, die ihre Unabhängigkeit von Talabecland erklärte, und ihren eigenen Imperator, Helmut II krönt. Ein Versuch des Imperators Horst, Talabheim einzunehmen, scheitert wie alle früheren Belagerungen am Kraterwall Taalbaston. Terror in Talabheim
Der Necrarch Nourgul der Schwarze überzieht Estalia mit dem verheerenden Blutkrieg, um Das Große Buch der Weisheit im Myrmidia-Tempel zu Magritta zu erobern. Armeebuch Vampire 5. Edition
1757 IC Sartosa wird zur Pirateninsel. Armeebuch Söldner 5. Edition
1760 IC Der Monolith von Lothar Bubonicus wird gefunden. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
1775 IC Die Druchii von Kar Draonrath besiegen Ku'grath Seuchenvater. Nach wenigen Tagen stirbt die Hälfte der Bevölkerung durch die Fesselfäule.
1783 IC Kundschafter der Druchii finden einen Weg durch die Unterwelt, der nach Arnhelm führt. Zahlreiche Höfe fallen, doch die Dunkelelfen werden von den Hochelfen zurückgeworfen.
1786 IC Die Skaven verbreiten die roten Pocken in der Stadt Bordeleaux in Bretonia. Über ein Drittel der Bevölkerung stirbt innerhalb einer Woche. Die Armenviertel der Stadt werden auf Befehl von Baron Giscard Du'ponte niedergebrannt und der Seuche wird sofort Einhalt geboten. Armeebuch Skaven 7. Edition, S.24
1797 IC Vlad von Carstein wird der erste Vampirfürst durch die Heirat mit Isabella von Drak. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition, S.12

19. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1801 IC Der ehemalige Piratenprinz Lucciano Soprania aus Sartosa gründet an der Küste Lustrias die Stadt Porto Muerto. Armeebuch Echsenmenschen 6. Edition, S.9
1803 IC Badumm, ein Orkschamane versucht sich an den Geheimnissen eines erbeuteten Runenambosses. Die magische Implosion zieht ihn, zehntausend seiner Jungs und einen Großteil der Ausläufer rund um Berg Grimmzahn ins Reich des Chaos. Sie werden von einer Horde Zerfleischer vernichtet.
1809 IC Beim Wiederaufbau der Großen Pyramide in Pahuax wird ein Ei eines Quango gefunden und Lord Mazdamundi übergeben. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition
1810 IC Die spätere Greifenlegion wird in Kislev als Leibgarde von Tzar Gospodar IV gegründet. White Dwarf, deutsch, 94, S.36
1812 IC Die Roten Pocken suchen Tilea und das nördliche Bretonia heim. In Bretonia wird alles verbrannt was im Verdacht steht die Seuche zu verbreiten. Das führt zum großen Feuer von Brionne. Die Skaven greifen an als die Seuche ihren Höhenpunkt erreicht. Durch die Seuche und die Angriffe werden die Städte Miragliano, Brionne und Bordeleaux nahezu vollständig zerstört. Die Skaven belagern Quenelles. Im Anschluß daran wird die Kanalwache in Miragliano gegründet.
Truppen aus Middenland belagern Middenheim. Können mit Hilfe der Zwerge zurückgedrängt werden. Die Unterstadt wird für alle Zeit versiegelt. Musketen werden in die Zwergenarmeen eingeführt, Ironglad in Barak Varr durch den Zwergenklan Cragbrow entwickelt. Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1813 IC Die Waldelfen kommen den von Skaven belagerten Städten Brionne und Quenelles zu Hilfe und schlägt sie mit dem Herzog von Parravon und seinen Truppen zurück. Armeebuch Bretonia 5. Edition, S.33
1814 IC Eine Skavenhorde aus der Höllengrube dringt in die Chaoswüste vor um Warpstein zu sammeln, wird jedoch von Decasor, einem Champion des Nurgle, besiegt. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
1817 IC Nach einer Expedition der Kisleviten ins Weltrandgebirge, die auf zahlreiche Chaoskreaturen stieß, wird die Greifenlegion teilweise unabhängig. Ihr damaliger Anführer Vladic Dostov brachte einen Greif zur Strecke, dessen Federn seither die Flügelbanner der Greifenulanen schmücken.
1839 IC Geburt Geneviève Dieudonnés in Parravon.
1846 IC Infolge einer Schlacht zwischen Orks und Menschen aus Stämmen der Hung2 wird Galrauch geweckt. Er vernichtet Alle inklusive 6 Lindwürmern.1 1: Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
2: Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition, S.14
1847 IC Prinz Roderik, der Bastard-Sohn Herzog Tudual du L'Anguilles unternimmt eine von seinem Vater finanzierte Expedition in den Dschungel Lustrias. Nach mehrmonatigem Aufenthalt in Porto Muerto beraubt er die Tempelstadt Huatl ihrer Schätze. Er wird nie wieder gesehen.
1850 IC Norse plündern und brandschatzen Marienburg nach langen Plünderungen entlang der Krallensee. Die Stadt wird zum vierten und bislang letzten Mal niedergebrannt.
1851 IC Der große böse Zauberer Constant Drachenfels plündert Parravon, Geneviève wird Zeugin des Todes ihres Vaters, der von Drachenfels' Dämonen zerrissen wird.
1855 IC Chandagnac der Alte macht Geneviève Dieudonné zur Vampirin.
1865 IC Bei einer Belagerung Carroburgs durch die weit überlegene Armee Middenlands verdienen sich die Carroburger Bihandkämpfer ihren Ruf und die dunkelroten Uniformen. Uniformen & Heraldik: Das Imperium, S.41/51
1877 IC In Folge einer düsteren Prophezeiung über das zuerwartende vorzeitige und schreckliche Ende des nächsten Herrschers wird ein Schwein - Piggolo I. - zum Fürsten von Tobaro gewählt. Armeebuch Söldner 5. Edition, S.85
Einige Oger-Söldner gelangen nach Naggaroth und werden festgesetzt. Die Dunkelelfen sind von ihnen allerdings so beeindruckt, dass sie in der Turmwache dienen dürfen. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.23
1883 IC In Lustria verwechseln die Skinks eine Zunahme des Chaos mit einem Ausbruch des Krakatoa. Zudem schlägt Gor-Rok eine Armee des Nurgle in Itza zurück während Dämonen aus Xahutec mit einer Unmenge von Stegadons abgewehrt werden. Und in Tlaxtlan verteidigen die Slann-Magierpriester sich gegen ein Heer von Großen Dämonen. Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.27
1887 IC Shaitaan Harkon erobert die Blutfeste. Er übernimmt den dort herrschenden Orden und macht die würdigsten zu Vampiren. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
1889 IC Das Schwein Piggolo I. stirbt nach 12 Jahren "Regierungszeit" als es bei einem Inspektionsgang von der Stadtbefestigung Tobaros ins Meer stürzt. Armeebuch Söldner 5. Edition, S.85

20. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1900 IC Imperator Gregory Dissel aus der Linie Ottilias erkennt die Unabhängigkeit des östlichen Talabeclandes und östlichen Teilen des Ostlands an, aus dem später die Nation Kislev entsteht. Dies tut er allerdings erst nachdem Talabheim belagert und umkämpft sowie etliche Siedlungen im Osten niedergebrannt werden. Hauptstadt dieses Gebietes wird Dorogo, und Herrscher wird Utilla. Die Metropole hält stetigen Kontakt zu anderen Städten in der Alten Welt, aber auch nach Arabia, Cathay und den Zwergenreichen. Der Norden um Erengrad jedoch bleibt in der Hand von Ingjald, dem Roten. Der Zaubersänger Ranu besiegt den Dämon K'z'arkera'ss in einem Glücksspiel um die Sicherheit von Athel Loren, obwohl dieser fortwährend betrügt. Er wird mit Silberholz eingesperrt und in die fernen Berge von Naggaroth verbannt.
1903 IC Aufgrund der Anhaltenden Kämpfe gegen die Norse erlässt der Phönixkönig ein Verbot, das es allen Menschen verbietet, die Länder von Ulthuan zu betreten. Zeitgleich werfen die Magier Ulthuans mächtige Zauber auf die Inseln des Östlichen Teils des Kontinents und erschaffen mächtige Illussionszauber, magische Nebenbänke und die Wandernden Inseln. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
1905 IC Der Krieg zwischen Ostland und Talabecland um die Gebiete der Ungol und Gospodaren endet in einer Entscheidung der umkämpften Gebiete, künftig unter keinem der beiden Herrscherhäuser zu stehen und fortan als Ostmark unabhängig zu sein.
1910 IC Während der Suche nach Relikten der Alten in Chaqua infiziert sich Lord Nanahua mit einer Skavenseuche, er kann sie eindämmen und zieht sich als Eremit in den lustrianischen Dschungel zurück. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.25
1932 IC Ein als Roter Herzog bekannter Vampir erscheint erneut und wird erneut auf den Feldern von Ceren geschlagen, doch kann er diesmal in den Schutz des Waldes von Chalon fliehen. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
1937 IC Der große, böse Zauberer Constant Drachenfels veranstaltet ein Festmahl, bei dem er seine Gäste vergiftet. Zu den Toten gehört Imperator Carolus. Drachenfels (Roman)
1941 IC Der Anführer des Klans Skab alliiert sich mit den Gruftkönigen. Durch die Magie die sie durch diesen Pakt erlangen gewinnt der Klan deutlich an Macht.
1943 IC Hexenjäger Günther van Hel attackiert mit einer mächtigen Armee des Imperiums aus verschiedenen Provinzen die Blutfeste. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition, S.30
1944 IC El Cadavo gründet bei seinem dritten Vorstoß in den Dschungel Lustrias die Hafenstadt Cadavo. Diese wird auf Befehl des Slann-Magierpriesters Mazdamundi dreimal zerstört, aber jedes Mal wieder aufgebaut, ehe ein vernichtendes Erdbeben sie endgültig auslöscht. El Cadavo ist seither auf See verschollen. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.25
1946 IC Die Blutfeste wird erobert, die Meisten der Vampire können jedoch fliehen. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition, S.30
1948 IC Tilea erlebt das Jahr der vier Tyranneien.
1977 oder 1979 IC Wahl Imperatorin Magritta, der unmündigen Fürstin Marienburgs als Kandidatin der Kurfürsten ohne eigene Titelambitionen. Sie wird jedoch vom Großtheogonisten und allen anderen nicht anerkannt. Beginn der Magierkriege 1979 IC endet in der Verbannung der Dämonologen und Nekromanten aus der Stadt des Weißen Wolfes, und der Jagd diese im ganzen Land durch die Hexenjäger, darunter auch vereinzelte Zwerge. Der Ottilianische Imperator Oskar III und die gewählte Imperatorin Margaritha, auch Magaritta mit Sitz in Nuln beginnen einen erneuten Krieg um die Flußgebiete.
Da er meint die Stimmen der Alten zu hören, erbittet ein Skink-Schamane bei den Wächtern von Xeki das Ritual der Anhörung. Ein langjährige Überlegungsphase der Magierpriester beginnt.1 Schließlich weisen sie seine Behauptungen zurück.2 1: Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.25
2: Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.27
1980 IC Der Magierkrieg erreicht Middenheim von Marienburg aus. Die nächsten 230 Jahre wird sich das Imperium von den Magierkriegen nicht erholen.
1991 IC Ende der Magierkriege durch Verbannung und Exekution unzähliger Nekromanten und Dämonologen.
Kanonen und Schwarzpulver werden in das Arsenal der Zwergenarmeen und im Imperium aufgenommen. Dwarfs - Stone and Steel, S.109
1993 IC Aufgrund der Verbannung und religiöser Hetzjagden fliehen viele Magier nach Marienburg.
1997 IC Juan Cornetto landet mit seinen Männern an der Küste Lustrias, überfällt und plündert die Dörfer der Amazonen und verschleppt zahlreiche der Frauen und Mädchen als Sklavinnen. Ettliche von ihnen werden an den korrupten Hof Graf Steinhardts in Mortheim verkauft.
1999 IC Ein zweigeschweifter Komet zerstört am Vorabend der Jahrtausendwende Mortheim, die Hauptstadt der Ostmark, und löscht den korrupten Hof des Kurfürsten Steinhardt aus. Die Stadt wird zu einer Ansammlung Warpstein verseuchter Ruinen. Vlad von Carstein stärkt seine Positionen in Sylvanien. Mortheim (Regelbuch)

Die Chronik findet ihre Fortsetzung in der Chronik bis zum Jahr 2.500.