Chronik bis zum Jahr 1.000: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (02. Jahrhundert IC: Link)
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
==Beginn der Imperialen Zeitrechnung==
 
==Beginn der Imperialen Zeitrechnung==
{|border=1 ||
+
{|border=1 ||
!align="center"|'''0 IC'''
+
!align="center" width="5%"|''Jahr''
 +
!align="center" width="75%"|''Ereignis''
 +
!align="center" width="20%"|''Quelle''
 +
|-
 +
!rowspan="2" !align="center"|'''0 IC'''
 
|[[Sigmar]] wird als erster [[Imperator]] von [[Ar-Ulric]] gekrönt. Nachdem diese Tat vollendet ist, beginnt die Imperiale Zeitrechnung mit dem Jahr 1. Unter Mithilfe der [[Menschen]] und dem sich gründenden [[Imperium]] werfen die [[Zwerge]] die [[Goblins]] entgültig in die [[Dunkle Lande|Dunklen Lande]] zurück. Einige werden in den Norden der Alten Welt in die Gegend der Chaoswüsten, andere auch in die Krallensee getrieben. Mehrere Versuche, die verlorenen Festen der Zwerge zurückzuerobern, scheitern allerdings. Etliche Zwerge ziehen daraufhin ins Imperium und bilden den Grundstock der späteren [[Imperiale Zwerge|Imperialen Zwerge]]. Die Reiche der Imperialen Fürsten werden festgelegt.
 
|[[Sigmar]] wird als erster [[Imperator]] von [[Ar-Ulric]] gekrönt. Nachdem diese Tat vollendet ist, beginnt die Imperiale Zeitrechnung mit dem Jahr 1. Unter Mithilfe der [[Menschen]] und dem sich gründenden [[Imperium]] werfen die [[Zwerge]] die [[Goblins]] entgültig in die [[Dunkle Lande|Dunklen Lande]] zurück. Einige werden in den Norden der Alten Welt in die Gegend der Chaoswüsten, andere auch in die Krallensee getrieben. Mehrere Versuche, die verlorenen Festen der Zwerge zurückzuerobern, scheitern allerdings. Etliche Zwerge ziehen daraufhin ins Imperium und bilden den Grundstock der späteren [[Imperiale Zwerge|Imperialen Zwerge]]. Die Reiche der Imperialen Fürsten werden festgelegt.
Die [[Prophezeiung des Sotek]] wird in [[Chaqua]] entdeckt. Das Erscheinen des zweischweifigen Kometen wird als Zeichen [[Sotek]]s gedeutet. Der Auszug der [[Rotkämme]] beginnt, als [[Tehenhauin]] den Kult des Sotek begründet und über [[Lustria]] verbreitet.  
+
|[[Dwarfs - Stone and Steel]], ''S.108''
 +
|-
 +
|Die [[Prophezeiung des Sotek]] wird in [[Chaqua]] entdeckt. Das Erscheinen des zweischweifigen Kometen wird als Zeichen [[Sotek]]s gedeutet. Der Auszug der [[Rotkämme]] beginnt, als [[Tehenhauin]] den Kult des Sotek begründet und über [[Lustria]] verbreitet.  
 +
|[[Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition]], ''S.12/13''
 
|}
 
|}
  
 
==01. Jahrhundert IC==
 
==01. Jahrhundert IC==
{|border=1 ||
+
{|border=1 ||
!align="center"|'''1 IC'''
+
!align="center" width="5%"|''Jahr''
|Der Legende nach gründen [[Luccan & Luccina|Luccan und Luccina]] die Stadt [[Luccini]] auf den Ruinen alter [[Elfen]]siedlungen.<br>Die [[Tempelstadt]] [[Chaqua]] fällt - von [[Seuchen]] entvölkert - unter dem Ansturm des [[Seuchenklan]]s, nach dem die [[Slann]] gestorben sind und die [[Skink]]s die Stadt verlassen haben.  
+
!align="center" width="75%"|''Ereignis''
 +
!align="center" width="20%"|''Quelle''
 +
|-
 +
!rowspan="2" !align="center"|'''1 IC'''
 +
|Der Legende nach gründen [[Luccan & Luccina|Luccan und Luccina]] die Stadt [[Luccini]] auf den Ruinen alter [[Elfen]]siedlungen.
 +
|[[Armeebuch Söldner 5. Edition]]
 +
|-
 +
|Die [[Tempelstadt]] [[Chaqua]] fällt - von [[Seuchen]] entvölkert - unter dem Ansturm des [[Seuchenklan]]s, nach dem die [[Slann]] gestorben sind und die [[Skink]]s die Stadt verlassen haben.  
 +
|[[Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition]], ''S.12/13''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''1-15 IC'''
 
!align="center"|'''1-15 IC'''
|[[Nagash]] zieht auf seiner Suche nach der [[Zauberkrone]] mit einer gewaltigen Armee der [[Untote]]n nach Norden. Er wird schließlich von [[Sigmar]] in einem epischen Zweikampf erschlagen.<sup>3</sup> Der [[Leichenfürst]] wird hierbei von einigen [[Vampire]]n begleitet, die fortan von den Anhängern Sigmars verfolgt werden.
+
|[[Nagash]] zieht auf seiner Suche nach der [[Zauberkrone]] mit einer gewaltigen Armee der [[Untote]]n nach Norden. Er wird schließlich von [[Sigmar]] in einem epischen Zweikampf erschlagen.{{A|1}}{{A|;}}{{A|2}} Der [[Leichenfürst]] wird hierbei von einigen [[Vampire]]n begleitet, die fortan von den Anhängern Sigmars verfolgt werden.{{A|3}}
 +
|{{A|1}}: [[Armeebuch Gruftkönige 8. Edition]]<br>{{A|2}}:[[Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition]], ''S,29''<br>{{A|3}}: [[Armeebuch Untote 4. Edition]], ''S.31''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''16 IC'''
 
!align="center"|'''16 IC'''
 
|Als letzter von [[Nagash]]s Streitmacht wird [[Krell]] gestellt und in einer magischen Gruft beim [[Eiswassersee]] eingesperrt.  
 
|Als letzter von [[Nagash]]s Streitmacht wird [[Krell]] gestellt und in einer magischen Gruft beim [[Eiswassersee]] eingesperrt.  
 +
|[[Armeebuch Untote 4. Edition]], ''S.31''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''17 IC'''
 
!align="center"|'''17 IC'''
 
|Die Armee von [[Sigmar]] vernichtet eine [[Skaven]]horde in den [[Middenberge]]n.  
 
|Die Armee von [[Sigmar]] vernichtet eine [[Skaven]]horde in den [[Middenberge]]n.  
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</div>
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''18 IC'''
 
!align="center"|'''18 IC'''
|Aus dem Umfeld von Klan Kamaraz wird berichtet, das Thain [[Godrik]] einen Groll gegen Thain [[Barin]] schwor, da dieser sich ungebührlich auf seiner Hochzeit verhalten hätte, und Barins Tante [[Brodrika]] beleidigt hätte.
+
|Aus dem Umfeld von [[Klan Kamaraz]] wird berichtet, das Thain [[Godrik]] einen Groll gegen Thain [[Barin]] schwor, da dieser sich ungebührlich auf seiner Hochzeit verhalten hätte, und Barins Tante [[Brodrika]] beleidigt hätte.
 +
|[[Armeebuch Zwerge 6. Edition (2001)]]
 +
|-
 +
!align="center"|'''30 IC''
 +
|[[Feind im Inneren]]: [[Imperator]] [[Sigmar]] vereitelt den Staatsstreich [[Vorkhan Jarl]]s, trotz dessen Unterstützung durch alle 4 [[Chaosgötter]].
 +
|[[Armeebuch Dämonen des Chaos 8. Edition]], ''S.17''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''40 IC'''
 
!align="center"|'''40 IC'''
 
|[[Talgris]], der Sohn [[Häuptling]] [[Kruger]]s vom Stamm der [[Taleuten]] gründet dem Willen seines Vaters entsprechend die Stadt [[Talabheim]] in dem riesigen, als [[Taalbastion]] bekannten Meteoritenkrater mitten im [[Großer Wald|Großen Wald]] im späteren [[Kurfürst]]entum [[Talabecland]]. Er verbrüdert sich mit [[Sigmar]], der in Talabheim allerdings nur einen Tag auf seinem Weg nach Osten verbringt, und erhält von diesem einen weißen [[Pferd|Hengst]] als Geschenk. Sigmar verkündet, Talabheim werde niemals fallen, solange seine Bewohner den Glauben an [[Taal]] bewahrten.  
 
|[[Talgris]], der Sohn [[Häuptling]] [[Kruger]]s vom Stamm der [[Taleuten]] gründet dem Willen seines Vaters entsprechend die Stadt [[Talabheim]] in dem riesigen, als [[Taalbastion]] bekannten Meteoritenkrater mitten im [[Großer Wald|Großen Wald]] im späteren [[Kurfürst]]entum [[Talabecland]]. Er verbrüdert sich mit [[Sigmar]], der in Talabheim allerdings nur einen Tag auf seinem Weg nach Osten verbringt, und erhält von diesem einen weißen [[Pferd|Hengst]] als Geschenk. Sigmar verkündet, Talabheim werde niemals fallen, solange seine Bewohner den Glauben an [[Taal]] bewahrten.  
 +
|[[Warpstone 17]]<br>[[Terror in Talabheim (WFRP2)|Terror in Talabheim
 
|-
 
|-
!align="center"|'''50 IC'''
+
!rowspan="2" !align="center"|'''50 IC'''
 
|Verschwinden Sigmars auf seiner Besuchsreise zu den Zwergen. Die Imperialen Herrscherhäuser einigen sich darauf, den folgenden Herrscher aus ihren Reihen zu wählen und nennen sich fortan [[Kurfürst]]en.  
 
|Verschwinden Sigmars auf seiner Besuchsreise zu den Zwergen. Die Imperialen Herrscherhäuser einigen sich darauf, den folgenden Herrscher aus ihren Reihen zu wählen und nennen sich fortan [[Kurfürst]]en.  
 +
|[[Dwarfs - Stone and Steel]] ''S.108''
 +
|-
 +
|Vorläufiges Ende der Vertreibung der [[Orks]] und [[Goblins]] aus dem Gebiet des heutigen [[Imperium]]s. Diese begann im Jahre [[-15 IC]].
 +
|[[Armeebuch Orks und Goblins 4. Edition]], ''S.15''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''63 IC'''
 
!align="center"|'''63 IC'''
 
|[[Wulcan]] - oder auch [[Wodaan]], Hohepriester des [[Ulric]], hat eine Vision wie Ulric die Spitze des Ulricsberg zerschmettert. Daraufhin lässt er einen Tempel an dieser Stelle errichten.
 
|[[Wulcan]] - oder auch [[Wodaan]], Hohepriester des [[Ulric]], hat eine Vision wie Ulric die Spitze des Ulricsberg zerschmettert. Daraufhin lässt er einen Tempel an dieser Stelle errichten.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</div>
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''73 IC'''
 
!align="center"|'''73 IC'''
 
|Der rasch wachsende Kult um [[Sigmar]], der den Imperiumsgründer als Schutzgott verehrt, kürt [[Johann Helsturm]] als ersten [[Großtheogonisten]]. Erste Rivalitäten mit dem Kult des Ulric.
 
|Der rasch wachsende Kult um [[Sigmar]], der den Imperiumsgründer als Schutzgott verehrt, kürt [[Johann Helsturm]] als ersten [[Großtheogonisten]]. Erste Rivalitäten mit dem Kult des Ulric.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</div>
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''80 IC'''
 
!align="center"|'''80 IC'''
 
|Geheimagenten des [[Sigmar]] decken einen großen Kult des [[Khaine]] in [[Marienburg]] auf.  
 
|Geheimagenten des [[Sigmar]] decken einen großen Kult des [[Khaine]] in [[Marienburg]] auf.  
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</div>
 
|-
 
|-
!align="center"|'''ca. 100 IC'''
+
!rowspan="2" !align="center"|'''ca. 100 IC'''
|[[Runenschmied]] [[Alaric Wirrkopf]] überreicht [[Imperator]] [[Hedrich]] die [[Runenklinge]]n, die dieser an die [[Kurfürst]]en verteilt. <br>Handel zwischen [[Middenheim]], [[Talabheim]], [[Altdorf]] und [[Marienburg]] machen die Stadt des Weißen Wolfes immer mächtiger. Die Mauern der Stadt werden durch [[Magier]] erneut verstärkt.
+
|[[Runenschmied]] [[Alaric Wirrkopf]] überreicht [[Imperator]] [[Hedrich]] die [[Runenklinge]]n, die dieser an die [[Kurfürst]]en verteilt.
 
+
|[[Armeebuch Das Imperium 7. Edition]]
Adepten des Klans [[Eshin]] kehren aus [[Cathay]] zurück und bieten ihre Dienste dem [[Rat der 13]] an.
+
|-
 +
|Handel zwischen [[Middenheim]], [[Talabheim]], [[Altdorf]] und [[Marienburg]] machen die Stadt des Weißen Wolfes immer mächtiger. Die Mauern der Stadt werden durch [[Magier]] erneut verstärkt. Adepten des Klans [[Eshin]] kehren aus [[Cathay]] zurück und bieten ihre Dienste dem [[Rat der 13]] an.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</div
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''100 IC'''
 
!align="center"|'''100 IC'''
 
|Der [[Seuchenklan]] der [[Skaven]] wird durch [[Sotek]]s [[Schlange]]n, die in die Tunnel des [[Tiefenreich]]s eindringen, aus [[Lustria]] vertrieben. Er flieht in die [[Die Südlande|Südlande]], von wo er in die [[Die Alte Welt|Alte Welt]] zurück kehrt. <br>Beginn der Konflikte zwischen [[Sigmar]]anhängern und Anhängern des [[Ulric]]. Graf [[Wulfgaeng]] aus Middenheim unterliegt knapp in der Wahl um den Posten des [[Imperator]]s. Die Stadt Middenheim erhält als erste den Status einer eigenen Provinz.
 
|Der [[Seuchenklan]] der [[Skaven]] wird durch [[Sotek]]s [[Schlange]]n, die in die Tunnel des [[Tiefenreich]]s eindringen, aus [[Lustria]] vertrieben. Er flieht in die [[Die Südlande|Südlande]], von wo er in die [[Die Alte Welt|Alte Welt]] zurück kehrt. <br>Beginn der Konflikte zwischen [[Sigmar]]anhängern und Anhängern des [[Ulric]]. Graf [[Wulfgaeng]] aus Middenheim unterliegt knapp in der Wahl um den Posten des [[Imperator]]s. Die Stadt Middenheim erhält als erste den Status einer eigenen Provinz.
|-
+
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
!align="center"|'''101 IC'''
 
|[[Arkhan]] der Schwarze nimmt erneut seinen Turm in Besitz als er nach [[Nehekhara]] zurückkehrt. Er erschafft sich eine eigene Armee und hält eine fast ständig gebrochene Waffenruhe mit den [[Gruftkönigen]].<sup>3</sup>
 
 
|}
 
|}
  
 
==02. Jahrhundert IC==
 
==02. Jahrhundert IC==
 
{|border=1 ||
 
{|border=1 ||
 +
!align="center" width="5%"|''Jahr''
 +
!align="center" width="75%"|''Ereignis''
 +
!align="center" width="20%"|''Quelle''
 +
|-
 +
!align="center"|'''101 IC'''
 +
|[[Arkhan]] der Schwarze nimmt erneut seinen Turm in Besitz als er nach [[Nehekhara]] zurückkehrt. Er erschafft sich eine eigene Armee und hält eine fast ständig gebrochene Waffenruhe mit den [[Gruftkönige]]n.
 +
|[[Armeebuch Gruftkönige 8. Edition]]
 +
|-
 
!align="center"|'''107 IC'''
 
!align="center"|'''107 IC'''
 
|[[Brethil]] besiegt eine Legion des [[Herrscher des Wandels|Herrschers des Wandels]] [[Rel'khir]] an der Grenze von [[Athel Loren]].  
 
|[[Brethil]] besiegt eine Legion des [[Herrscher des Wandels|Herrschers des Wandels]] [[Rel'khir]] an der Grenze von [[Athel Loren]].  
 +
|[[Armeebuch Dämonen des Chaos 7. Edition]]
 +
|-
 +
!align="center"|'''111 IC'''
 +
|[[Seuchenvaters Rückkehr]]: [[Ku'gath Seuchenvater]] belagert mit [[Karaz-A-Karak (Wehrstadt)|Karaz-A-Karak]]. Er wird von [[Strommi Axthand]] gebannt und damit die Belagerung beendet.
 +
|[[Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition]], ''S.17''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''120 IC'''
 
!align="center"|'''120 IC'''
|König [[Setep (Bhagar)|Setep]] von [[Bhagar]] erobert große, lang verlorene Gebiete zurück als er in den Düsterlanden einmarschiert.* <sup>3</sup>
+
|König [[Setep (Bhagar)|Setep]] von [[Bhagar]] erobert große, lang verlorene Gebiete zurück als er in den Düsterlanden einmarschiert.
 +
|[[Armeebuch Gruftkönige 8. Edition]]
 +
|-
 +
!align="center"|'''121 IC'''
 +
|Mehrere [[Stämme (Oger)|Ogerstämme]] werden bei dem vergeblichen Versuch ausgelöscht, den [[Blutgipfel]] von Monstern zu säubern, seitdem gedeihen dort besonders große Exemplare.
 +
|[[Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition]]
 
|-  
 
|-  
 
!align="center"|'''176 IC'''
 
!align="center"|'''176 IC'''
 
|Die [[Die Wachtürme von Naggaroth|Wachtürme]] der [[Dunkelelfen]] werden gebaut.  
 
|Die [[Die Wachtürme von Naggaroth|Wachtürme]] der [[Dunkelelfen]] werden gebaut.  
 +
|[[Armeebuch Dunkelelfen 4. Edition]]<br>[[Armeebuch Dunkelelfen 6. Edition]]
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''Ca 200 IC'''
 
!align="center"|'''Ca 200 IC'''
 
|Der Bürgerkrieg der [[Skaven]] ist beendet und der [[Seuchenklan]] bekommt einen Sitz im [[Rat der 13]].
 
|Der Bürgerkrieg der [[Skaven]] ist beendet und der [[Seuchenklan]] bekommt einen Sitz im [[Rat der 13]].
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 +
|-
 +
!align="center"|'''200 IC'''
 +
|Die ersten Schiffe der [[Norse]] befahren die [[Krallensee]]. [[Strigos]] wird von den [[Orks und Goblins]] des [[Garsnag Zahlsplitter]] besiegt, [[Ushoran]] von einem Schamanen getötet. Die [[Strigoi]] und [[Strigani]] flüchten.
 +
|[[Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition]]
 
|}
 
|}
  
 
==03. Jahrhundert IC==
 
==03. Jahrhundert IC==
{|border=1 ||
+
{|border=1 ||
!align="center"|'''200 IC'''
+
!align="center" width="5%"|''Jahr''
|Die ersten Schiffe der [[Norse]] befahren die [[Krallensee]]. [[Strigos]] wird von den [[Orks und Goblins]] des [[Garsnag Zahlsplitter]] besiegt, [[Ushoran]] von einem Schamanen getötet. Die [[Strigoi]] und [[Strigani]] flüchten.
+
!align="center" width="75%"|''Ereignis''
 +
!align="center" width="20%"|''Quelle''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''210 IC'''
 
!align="center"|'''210 IC'''
|[[Mahrak]] wird von einem mächtigen [[Zwerge]]nheer angegriffen, das den [[Hammer]] des [[Algrim]] zurückholen will. Der [[Drachenslayer]] [[Drong Sturschläger]] findet sein Verhängis als er sich kopfüber auf drei [[Grabjäger]] stürzt und in Sand verwandelt wird. Tausend [[Slayer]] schwören Rache für diesen unwürdigen Tod zu nehmen und verbinden sich die Augen ehe sie Mahrak angreifen. Der Hammer wird schließlich geborgen und die Zwerge kehren nach [[Karak Azul]] zurück. Doch König [[Alkharad]] betrachtet die Angelegenheit nicht als erledigt da im Hammer eine Bronzescheibe eingelassen ist die ihm gehört. Er zieht erneut in den Krieg und der Hammer wechselt in den folgenden Jahrhunderten mehr als drei Dutzend Mal den Besitzer. Ob der Gruftkönifg und die Zwerge sich schließlich auf einen Kompromiss einigten und jeder sein Eigentum erhielt ist nicht bekannt.<sup>3</sup>
+
|[[Mahrak]] wird von einem mächtigen [[Zwerge]]nheer angegriffen, das den [[Hammer]] des [[Algrim]] zurückholen will. Der [[Drachenslayer]] [[Drong Sturschläger]] findet sein Verhängis als er sich kopfüber auf drei [[Grabjäger]] stürzt und in Sand verwandelt wird. Tausend [[Slayer]] schwören Rache für diesen unwürdigen Tod zu nehmen und verbinden sich die Augen ehe sie Mahrak angreifen. Der Hammer wird schließlich geborgen und die Zwerge kehren nach [[Karak Azul]] zurück. Doch König [[Alkharad]] betrachtet die Angelegenheit nicht als erledigt da im Hammer eine Bronzescheibe eingelassen ist die ihm gehört. Er zieht erneut in den Krieg und der Hammer wechselt in den folgenden Jahrhunderten mehr als drei Dutzend Mal den Besitzer. Ob der Gruftkönifg und die Zwerge sich schließlich auf einen Kompromiss einigten und jeder sein Eigentum erhielt ist nicht bekannt.
 +
|[[Armeebuch Gruftkönige 8. Edition]]
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''211 IC'''
 
!align="center"|'''211 IC'''
 
|Die Wachtürme der [[Dunkelelfen]] sind fertiggestellt und halten dem ersten großen Angriff des [[Chaos]] stand. Die Kämpfe gehen als der [[Angriff auf den Hexenkönig]] in die Geschichte ein, und sind der erste Gegenangriff bis in die [[Chaoswüste]] seitens der [[Druchii]].
 
|Die Wachtürme der [[Dunkelelfen]] sind fertiggestellt und halten dem ersten großen Angriff des [[Chaos]] stand. Die Kämpfe gehen als der [[Angriff auf den Hexenkönig]] in die Geschichte ein, und sind der erste Gegenangriff bis in die [[Chaoswüste]] seitens der [[Druchii]].
 +
|[[Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition]]
 +
|-
 +
!align="center"|'''223 IC'''
 +
|Der in den Händen der [[Oger]] befindliche [[Dämonenstein]] wird von [[Chaoszwerge]]n und [[Dämonen]] angegriffen und erobert. Der [[Tote Fluss]] wird eine Woche lang von Blut der Fliehenden rot gefärbt.
 +
|[[Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition]], ''S.23''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''231 IC'''
 
!align="center"|'''231 IC'''
 
|[[Dämonetten]] und [[Rosa Horrors]] brechen unter [[Middenheim]] hervor. Sie richten großen Schaden in der Stadt und dem westlichen [[Drakenwald]] an, bevor sie in der [[Schlacht an der Schorfschlucht]] von [[Graf]] [[Reiner von Mechle]] besiegt werden.
 
|[[Dämonetten]] und [[Rosa Horrors]] brechen unter [[Middenheim]] hervor. Sie richten großen Schaden in der Stadt und dem westlichen [[Drakenwald]] an, bevor sie in der [[Schlacht an der Schorfschlucht]] von [[Graf]] [[Reiner von Mechle]] besiegt werden.
 +
|[[Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition]], ''S.17''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''250 IC'''
 
!align="center"|'''250 IC'''
 
|Ein kleines Königreich entsteht nahe der heutigen Siedlung [[Schadelbruck]] im Imperium, es hält für einige Jahrhunderte.  
 
|Ein kleines Königreich entsteht nahe der heutigen Siedlung [[Schadelbruck]] im Imperium, es hält für einige Jahrhunderte.  
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''253 IC'''
 
!align="center"|'''253 IC'''
 
|[[Abhorash]] besiegt einen [[Drachen]] im [[Weltrandgebirge]]. Nach dem Trinken des Blutes ist sein Durst für immer gestillt. Seine Gefolgsmänner ziehen in die Welt aus, um es ihm gleich zu tun.  
 
|[[Abhorash]] besiegt einen [[Drachen]] im [[Weltrandgebirge]]. Nach dem Trinken des Blutes ist sein Durst für immer gestillt. Seine Gefolgsmänner ziehen in die Welt aus, um es ihm gleich zu tun.  
 +
|[[Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition]]
 +
|-
 +
!align="center"|'''271 IC'''
 +
|Die [[Korrektur der Kontinente]] während [[Xla-Tepec]]s Zenit führt zu schweren Erdstößen in [[Arabia]] und [[Cathay]].
 +
|[[Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition]]
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''287 IC'''
 
!align="center"|'''287 IC'''
 
|[[Zwerge]]n [[Bergwerker]] machen das Lager des [[Drachen]] [[Mordrak]] im Süden von [[Karak Azul]] aus.
 
|[[Zwerge]]n [[Bergwerker]] machen das Lager des [[Drachen]] [[Mordrak]] im Süden von [[Karak Azul]] aus.
 +
|[[Armeebuch Zwerge 4. Edition]]
 +
|-
 +
!align="center"|ca. 300 IC
 +
|Talabheim errichtet ein Gerichtshaus, in dem alle adligen Familien Sitz haben.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 
|}
 
|}
  
 
==04. Jahrhundert IC==
 
==04. Jahrhundert IC==
{|border=1 ||
+
{|border=1 ||
!align="center"|ca. 300 IC
+
!align="center" width="5%"|''Jahr''
|Talabheim errichtet ein Gerichtshaus, in dem alle adligen Familien Sitz haben.
+
!align="center" width="75%"|''Ereignis''
 +
!align="center" width="20%"|''Quelle''
 
|-
 
|-
 
!align="center"|315 IC
 
!align="center"|315 IC
 
|Lord [[Tepe-Inzi]] führt eine [[Echsenmenschen (Volk)|Echsenmenschen]]-Armee nach [[Naggaroth]], und erobert die gestohlene [[Sternentafel von Quetli]] zurück.   
 
|Lord [[Tepe-Inzi]] führt eine [[Echsenmenschen (Volk)|Echsenmenschen]]-Armee nach [[Naggaroth]], und erobert die gestohlene [[Sternentafel von Quetli]] zurück.   
 +
|[[Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition]], ''S.25''
 
|}
 
|}
  
 
==05. Jahrhundert IC==
 
==05. Jahrhundert IC==
{|border=1 ||
+
{|border=1 ||
 +
!align="center" width="5%"|''Jahr''
 +
!align="center" width="75%"|''Ereignis''
 +
!align="center" width="20%"|''Quelle''
 +
|-
 +
!align="center"|'''475 IC'''
 +
|[[Untergang von Markenhof]]: Geflügelte [[Dämonen]] überfallen die Burg und lassen nur eine verfluchte Ruine zurück.
 +
|[[Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition]], ''S.18''
 +
|-
 
!align="center"|'''451 IC'''
 
!align="center"|'''451 IC'''
 
|In einer unheiligen Allianz suchen die vereinten Flotten [[Settra]]s und der [[Dunkelelfen]] plündernd die Küsten [[Tilea]]s heim.<br>
 
|In einer unheiligen Allianz suchen die vereinten Flotten [[Settra]]s und der [[Dunkelelfen]] plündernd die Küsten [[Tilea]]s heim.<br>
 
[[Sartosa]] wird zerstört.  
 
[[Sartosa]] wird zerstört.  
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 +
|-
 +
!align="center"|'''455 IC'''
 +
|[[Schlacht am Düstersee (455 IC)|Schlacht am Düstersee]]: Überfall auf auf eine Zwergenkarawane.
 +
|[[Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition]]
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''475 IC'''
 
!align="center"|'''475 IC'''
 
|Erstmalig fallen [[Ork]]horden in [[Tilea]] ein. Etliche [[Stadtstaat]]en werden geplündert.  
 
|Erstmalig fallen [[Ork]]horden in [[Tilea]] ein. Etliche [[Stadtstaat]]en werden geplündert.  
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''483 IC'''
 
!align="center"|'''483 IC'''
|Nach seinem Sieg über die [[Goblins]] vom [[Halbmond-Stamm]] werden König [[Lakhashar]] und seine Legion unerklärlicherweise vernichtet. Herold [[Nekaph]] entdeckt die Überreste in deren Mitte eine völlig bewegungslose [[Nekrosphinx]] steht. <sup>3</sup>
+
|Nach seinem Sieg über die [[Goblins]] vom [[Halbmond-Stamm]] werden König [[Lakhashar]] und seine Legion unerklärlicherweise vernichtet. [[Grufterold]] [[Nekaph]] entdeckt die Überreste in deren Mitte eine völlig bewegungslose [[Nekrosphinx]] steht.
 +
|[[Armeebuch Gruftkönige 8. Edition]]
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''491 IC'''
 
!align="center"|'''491 IC'''
 
|Die [[Tilea]]ner beginnen damit, die [[Orks]] über die [[Apuccini Berge]] zurück zu treiben.
 
|Die [[Tilea]]ner beginnen damit, die [[Orks]] über die [[Apuccini Berge]] zurück zu treiben.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''497 IC'''
 
!align="center"|'''497 IC'''
 
|Der [[Weißer Turm von Hoeth|Weiße Turm von Hoeth]] wird fertiggestellt. Der [[Orden der Schwertmeister]] wird gegründet.
 
|Der [[Weißer Turm von Hoeth|Weiße Turm von Hoeth]] wird fertiggestellt. Der [[Orden der Schwertmeister]] wird gegründet.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''498 IC'''
 
!align="center"|'''498 IC'''
 
|Das [[Zeitalter von Bel-Korhadris dem Gelehrtenkönig]] endet und das [[Zeitalter von Aethis dem Dichter]] beginnt.
 
|Das [[Zeitalter von Bel-Korhadris dem Gelehrtenkönig]] endet und das [[Zeitalter von Aethis dem Dichter]] beginnt.
 +
|[[Armeebuch Hochelfen 5. Edition]]
 +
|-
 +
!rowspan="3" !align="center"|'''500 IC'''
 +
|Ausgiebige Rodungen der Wälder und Umwandlung in Flächen für Holzanbau, Weideland und Ackerland in der [[Die Alte Welt|Alten Welt]] durch die schnelle Entwicklung der Menschheit.
 +
|[[Dwarfs - Stone and Steel]], ''S.108''
 +
|-
 +
|Die [[Chaoszwerge]] lassen durch ihre Sklaven das erste Mal Vulkanerz aus [[Gorgoth]] bergen.
 +
|[[Armeebuch Chaoszwerge 4. Edition]]
 +
|-
 +
|Eine [[Dunkelelfen]]armee wird bei einem Angriff auf den [[Spiegelteich des Tepoc]] von einer [[Echsenmenschen (Volk)|Echsenmenschenarmee]] des [[Sotek]] aus [[Hexoatl]] dank Unterstützung der gesegneten Krieger des [[Tepok]] gestoppt. Die [[Dunkelelfenzauberin]] wird als Opfer im Spiegelteich ertränkt. <br>Trotz zahlreicher Versuche der Nachfahren der Talabec wird der ferne Osten nicht besiedelt. <br>[[Erengrad]] - damals noch [[Norvard]] genannt - etabliert sich als Handelsstadt, an anderer Stelle wird behauptet, das Erengrad bzw. Norvard hier erst als Stadt von den Norse gegründet wurde. Gleiches gilt für [[Dorogo]]. <br>[[Talabecland]] und [[Stirland]] bekriegen sich gegenseitig.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 
|}
 
|}
  
 
==06. Jahrhundert IC==
 
==06. Jahrhundert IC==
{|border=1 ||
+
{|border=1 ||
!align="center"|'''500 IC'''
+
!align="center" width="5%"|''Jahr''
|Ausgiebige Rodungen der Wälder und Umwandlung in Ackerland in der [[Die Alte Welt|Alten Welt]] durch die schnelle Entwicklung der Menschheit. <br>Die [[Chaoszwerge]] lassen durch ihre Sklaven das erste Mal Vulkanerz aus [[Gorgoth]] bergen.  <br>Eine [[Dunkelelfen]]armee wird bei einem Angriff auf den [[Spiegelteich des Tepoc]] von einer [[Echsenmenschen (Volk)|Echsenmenschenarmee]] des [[Sotek]] aus [[Hexoatl]] dank Unterstützung der gesegneten Krieger des [[Tepok]] gestoppt. Die [[Dunkelelfenzauberin]] wird als Opfer im Spiegelteich ertränkt. <br>Trotz zahlreicher Versuche der Nachfahren der Talabec wird der ferne Osten nicht besiedelt. <br>[[Erengrad]] - damals noch [[Norvard]] genannt - etabliert sich als Handelsstadt, an anderer Stelle wird behauptet, das Erengrad bzw. Norvard hier erst als Stadt von den Norse gegründet wurde. Gleiches gilt für [[Dorogo]]. <br>[[Talabecland]] und [[Stirland]] bekriegen sich gegenseitig.
+
!align="center" width="75%"|''Ereignis''
 +
!align="center" width="20%"|''Quelle''
 
|-  
 
|-  
 
!align="center"|'''501 IC'''
 
!align="center"|'''501 IC'''
 
|Während der Herrschaft [[Imperator]] [[Sigismund II]], '''''dem Eroberer''''' wird [[Marienburg]] vom [[Imperium]] "geschluckt". Der König der Jutonen wird imperialer Adliger, der Baron von Westerland. Zwerge ziehen mit nach Marienburg.
 
|Während der Herrschaft [[Imperator]] [[Sigismund II]], '''''dem Eroberer''''' wird [[Marienburg]] vom [[Imperium]] "geschluckt". Der König der Jutonen wird imperialer Adliger, der Baron von Westerland. Zwerge ziehen mit nach Marienburg.
 +
|[[Dwarfs - Stone and Steel]], ''S.108''
 
|-  
 
|-  
 
!align="center"|'''555 IC'''
 
!align="center"|'''555 IC'''
 
|Middenheim steht kurz vor der Loslösung vom Imperium, kann jedoch grade noch durch lange Verhandlungen und Zusagen im Reich gehalten werden. Der erste [[Ewige Ritter]] wird gekürt.
 
|Middenheim steht kurz vor der Loslösung vom Imperium, kann jedoch grade noch durch lange Verhandlungen und Zusagen im Reich gehalten werden. Der erste [[Ewige Ritter]] wird gekürt.
 +
|<div style="background:#FF6A6A">{{A|}}</di
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''570 IC'''
 
!align="center"|'''570 IC'''
|Der [[Blutdämon]] [[Hellgrim]] versucht, eines der [[Brennende Bücher des Khorne|brennenden Bücher des Khorne]] aus den [[Anulii]] zu entfernen, wird aber von [[Erzmagier]] [[Calahdris]] besiegt.  
+
|Der [[Blutdämon]] [[Hellgrim]] versucht, eines der [[Brennende Bücher des Khorne|brennenden Bücher des Khorne]], das [[Buch des Blutes]]{{A|2}} aus den [[Anulii]] zu entfernen, wird aber von [[Erzmagier]] [[Calahdris]] besiegt.{{A|1}}
|-
+
|{{A|1}}: [[Armeebuch Dämonen des Chaos 7. Edition]], ''S.27''<br>{{A|2}}: [[Armeebuch Dämonen des Chaos 8. Edition]] ''S.18''
 
|}
 
|}
  
Zeile 220: Zeile 327:
 
|Die [[Schwarze Arche]] ''[[Kralle der Todespein]]'' wird vor der Küste [[Cathay]]s von einer riesigen Flutwelle zum kentern gebracht und sinkt.   
 
|Die [[Schwarze Arche]] ''[[Kralle der Todespein]]'' wird vor der Küste [[Cathay]]s von einer riesigen Flutwelle zum kentern gebracht und sinkt.   
 
|-
 
|-
!align="center"|'''873 IC'''
+
!rowspan="2" !align="center"|'''873 IC'''
 
|Spinnen in der Größe von Drachen kommen vom Berg Arachnos und greifen [[Rasetra]] an das nur dank des magischen Eingreifens eines mysteriösen Fremden, wohl [[Grosshierophant]] [[Khatep]], einer Katastrophe entgeht.<sup>3</sup>
 
|Spinnen in der Größe von Drachen kommen vom Berg Arachnos und greifen [[Rasetra]] an das nur dank des magischen Eingreifens eines mysteriösen Fremden, wohl [[Grosshierophant]] [[Khatep]], einer Katastrophe entgeht.<sup>3</sup>
 
|-
 
|-
Auf Grund der von einem gefangenen [[Hochelfen]] erpressten Informationen versucht der Entdecker [[Erik (der Verschollene)|Erik der Verschollene]] aus [[Norska]] nach [[Lustria]] zu fahren, erreicht aber statt dessen die [[Die Südlande|Südlande]]   
+
|Auf Grund der von einem gefangenen [[Hochelfen]] erpressten Informationen versucht der Entdecker [[Erik (der Verschollene)|Erik der Verschollene]] aus [[Norska]] nach [[Lustria]] zu fahren, erreicht aber statt dessen die [[Die Südlande|Südlande]]   
 
|-
 
|-
 
!align="center"|'''876 IC'''
 
!align="center"|'''876 IC'''

Version vom 27. Dezember 2018, 14:42 Uhr

Dies ist die Chronik der Warhammerwelt. Sie stellt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Für alle Ereignisse vor Beginn der imperialen Zeitrechnung siehe hier.

Beginn der Imperialen Zeitrechnung

Jahr Ereignis Quelle
0 IC Sigmar wird als erster Imperator von Ar-Ulric gekrönt. Nachdem diese Tat vollendet ist, beginnt die Imperiale Zeitrechnung mit dem Jahr 1. Unter Mithilfe der Menschen und dem sich gründenden Imperium werfen die Zwerge die Goblins entgültig in die Dunklen Lande zurück. Einige werden in den Norden der Alten Welt in die Gegend der Chaoswüsten, andere auch in die Krallensee getrieben. Mehrere Versuche, die verlorenen Festen der Zwerge zurückzuerobern, scheitern allerdings. Etliche Zwerge ziehen daraufhin ins Imperium und bilden den Grundstock der späteren Imperialen Zwerge. Die Reiche der Imperialen Fürsten werden festgelegt. Dwarfs - Stone and Steel, S.108
Die Prophezeiung des Sotek wird in Chaqua entdeckt. Das Erscheinen des zweischweifigen Kometen wird als Zeichen Soteks gedeutet. Der Auszug der Rotkämme beginnt, als Tehenhauin den Kult des Sotek begründet und über Lustria verbreitet. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.12/13

01. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
1 IC Der Legende nach gründen Luccan und Luccina die Stadt Luccini auf den Ruinen alter Elfensiedlungen. Armeebuch Söldner 5. Edition
Die Tempelstadt Chaqua fällt - von Seuchen entvölkert - unter dem Ansturm des Seuchenklans, nach dem die Slann gestorben sind und die Skinks die Stadt verlassen haben. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.12/13
1-15 IC Nagash zieht auf seiner Suche nach der Zauberkrone mit einer gewaltigen Armee der Untoten nach Norden. Er wird schließlich von Sigmar in einem epischen Zweikampf erschlagen.1;2 Der Leichenfürst wird hierbei von einigen Vampiren begleitet, die fortan von den Anhängern Sigmars verfolgt werden.3 1: Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
2:Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition, S,29
3: Armeebuch Untote 4. Edition, S.31
16 IC Als letzter von Nagashs Streitmacht wird Krell gestellt und in einer magischen Gruft beim Eiswassersee eingesperrt. Armeebuch Untote 4. Edition, S.31
17 IC Die Armee von Sigmar vernichtet eine Skavenhorde in den Middenbergen.
18 IC Aus dem Umfeld von Klan Kamaraz wird berichtet, das Thain Godrik einen Groll gegen Thain Barin schwor, da dieser sich ungebührlich auf seiner Hochzeit verhalten hätte, und Barins Tante Brodrika beleidigt hätte. Armeebuch Zwerge 6. Edition (2001)
'30 IC Feind im Inneren: Imperator Sigmar vereitelt den Staatsstreich Vorkhan Jarls, trotz dessen Unterstützung durch alle 4 Chaosgötter. Armeebuch Dämonen des Chaos 8. Edition, S.17
40 IC Talgris, der Sohn Häuptling Krugers vom Stamm der Taleuten gründet dem Willen seines Vaters entsprechend die Stadt Talabheim in dem riesigen, als Taalbastion bekannten Meteoritenkrater mitten im Großen Wald im späteren Kurfürstentum Talabecland. Er verbrüdert sich mit Sigmar, der in Talabheim allerdings nur einen Tag auf seinem Weg nach Osten verbringt, und erhält von diesem einen weißen Hengst als Geschenk. Sigmar verkündet, Talabheim werde niemals fallen, solange seine Bewohner den Glauben an Taal bewahrten. Warpstone 17
[[Terror in Talabheim (WFRP2)|Terror in Talabheim
50 IC Verschwinden Sigmars auf seiner Besuchsreise zu den Zwergen. Die Imperialen Herrscherhäuser einigen sich darauf, den folgenden Herrscher aus ihren Reihen zu wählen und nennen sich fortan Kurfürsten. Dwarfs - Stone and Steel S.108
Vorläufiges Ende der Vertreibung der Orks und Goblins aus dem Gebiet des heutigen Imperiums. Diese begann im Jahre -15 IC. Armeebuch Orks und Goblins 4. Edition, S.15
63 IC Wulcan - oder auch Wodaan, Hohepriester des Ulric, hat eine Vision wie Ulric die Spitze des Ulricsberg zerschmettert. Daraufhin lässt er einen Tempel an dieser Stelle errichten.
73 IC Der rasch wachsende Kult um Sigmar, der den Imperiumsgründer als Schutzgott verehrt, kürt Johann Helsturm als ersten Großtheogonisten. Erste Rivalitäten mit dem Kult des Ulric.
80 IC Geheimagenten des Sigmar decken einen großen Kult des Khaine in Marienburg auf.
ca. 100 IC Runenschmied Alaric Wirrkopf überreicht Imperator Hedrich die Runenklingen, die dieser an die Kurfürsten verteilt. Armeebuch Das Imperium 7. Edition
Handel zwischen Middenheim, Talabheim, Altdorf und Marienburg machen die Stadt des Weißen Wolfes immer mächtiger. Die Mauern der Stadt werden durch Magier erneut verstärkt. Adepten des Klans Eshin kehren aus Cathay zurück und bieten ihre Dienste dem Rat der 13 an.
Quelle?</div
100 IC Der Seuchenklan der Skaven wird durch Soteks Schlangen, die in die Tunnel des Tiefenreichs eindringen, aus Lustria vertrieben. Er flieht in die Südlande, von wo er in die Alte Welt zurück kehrt.
Beginn der Konflikte zwischen Sigmaranhängern und Anhängern des Ulric. Graf Wulfgaeng aus Middenheim unterliegt knapp in der Wahl um den Posten des Imperators. Die Stadt Middenheim erhält als erste den Status einer eigenen Provinz.
Quelle?</di

02. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
101 IC Arkhan der Schwarze nimmt erneut seinen Turm in Besitz als er nach Nehekhara zurückkehrt. Er erschafft sich eine eigene Armee und hält eine fast ständig gebrochene Waffenruhe mit den Gruftkönigen. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
107 IC Brethil besiegt eine Legion des Herrschers des Wandels Rel'khir an der Grenze von Athel Loren. Armeebuch Dämonen des Chaos 7. Edition
111 IC Seuchenvaters Rückkehr: Ku'gath Seuchenvater belagert mit Karaz-A-Karak. Er wird von Strommi Axthand gebannt und damit die Belagerung beendet. Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition, S.17
120 IC König Setep von Bhagar erobert große, lang verlorene Gebiete zurück als er in den Düsterlanden einmarschiert. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
121 IC Mehrere Ogerstämme werden bei dem vergeblichen Versuch ausgelöscht, den Blutgipfel von Monstern zu säubern, seitdem gedeihen dort besonders große Exemplare. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition
176 IC Die Wachtürme der Dunkelelfen werden gebaut. Armeebuch Dunkelelfen 4. Edition
Armeebuch Dunkelelfen 6. Edition
Ca 200 IC Der Bürgerkrieg der Skaven ist beendet und der Seuchenklan bekommt einen Sitz im Rat der 13.
Quelle?</di
200 IC Die ersten Schiffe der Norse befahren die Krallensee. Strigos wird von den Orks und Goblins des Garsnag Zahlsplitter besiegt, Ushoran von einem Schamanen getötet. Die Strigoi und Strigani flüchten. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition

03. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
210 IC Mahrak wird von einem mächtigen Zwergenheer angegriffen, das den Hammer des Algrim zurückholen will. Der Drachenslayer Drong Sturschläger findet sein Verhängis als er sich kopfüber auf drei Grabjäger stürzt und in Sand verwandelt wird. Tausend Slayer schwören Rache für diesen unwürdigen Tod zu nehmen und verbinden sich die Augen ehe sie Mahrak angreifen. Der Hammer wird schließlich geborgen und die Zwerge kehren nach Karak Azul zurück. Doch König Alkharad betrachtet die Angelegenheit nicht als erledigt da im Hammer eine Bronzescheibe eingelassen ist die ihm gehört. Er zieht erneut in den Krieg und der Hammer wechselt in den folgenden Jahrhunderten mehr als drei Dutzend Mal den Besitzer. Ob der Gruftkönifg und die Zwerge sich schließlich auf einen Kompromiss einigten und jeder sein Eigentum erhielt ist nicht bekannt. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
211 IC Die Wachtürme der Dunkelelfen sind fertiggestellt und halten dem ersten großen Angriff des Chaos stand. Die Kämpfe gehen als der Angriff auf den Hexenkönig in die Geschichte ein, und sind der erste Gegenangriff bis in die Chaoswüste seitens der Druchii. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
223 IC Der in den Händen der Oger befindliche Dämonenstein wird von Chaoszwergen und Dämonen angegriffen und erobert. Der Tote Fluss wird eine Woche lang von Blut der Fliehenden rot gefärbt. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.23
231 IC Dämonetten und Rosa Horrors brechen unter Middenheim hervor. Sie richten großen Schaden in der Stadt und dem westlichen Drakenwald an, bevor sie in der Schlacht an der Schorfschlucht von Graf Reiner von Mechle besiegt werden. Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition, S.17
250 IC Ein kleines Königreich entsteht nahe der heutigen Siedlung Schadelbruck im Imperium, es hält für einige Jahrhunderte.
Quelle?</di
253 IC Abhorash besiegt einen Drachen im Weltrandgebirge. Nach dem Trinken des Blutes ist sein Durst für immer gestillt. Seine Gefolgsmänner ziehen in die Welt aus, um es ihm gleich zu tun. Armeebuch Vampirfürsten 7. Edition
271 IC Die Korrektur der Kontinente während Xla-Tepecs Zenit führt zu schweren Erdstößen in Arabia und Cathay. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition
287 IC Zwergen Bergwerker machen das Lager des Drachen Mordrak im Süden von Karak Azul aus. Armeebuch Zwerge 4. Edition
ca. 300 IC Talabheim errichtet ein Gerichtshaus, in dem alle adligen Familien Sitz haben.
Quelle?</di

04. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
315 IC Lord Tepe-Inzi führt eine Echsenmenschen-Armee nach Naggaroth, und erobert die gestohlene Sternentafel von Quetli zurück. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.25

05. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
475 IC Untergang von Markenhof: Geflügelte Dämonen überfallen die Burg und lassen nur eine verfluchte Ruine zurück. Armeebuch Krieger des Chaos 8. Edition, S.18
451 IC In einer unheiligen Allianz suchen die vereinten Flotten Settras und der Dunkelelfen plündernd die Küsten Tileas heim.

Sartosa wird zerstört.

Quelle?</di
455 IC Schlacht am Düstersee: Überfall auf auf eine Zwergenkarawane. Armeebuch Krieger des Chaos 7. Edition
475 IC Erstmalig fallen Orkhorden in Tilea ein. Etliche Stadtstaaten werden geplündert.
Quelle?</di
483 IC Nach seinem Sieg über die Goblins vom Halbmond-Stamm werden König Lakhashar und seine Legion unerklärlicherweise vernichtet. Grufterold Nekaph entdeckt die Überreste in deren Mitte eine völlig bewegungslose Nekrosphinx steht. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
491 IC Die Tileaner beginnen damit, die Orks über die Apuccini Berge zurück zu treiben.
Quelle?</di
497 IC Der Weiße Turm von Hoeth wird fertiggestellt. Der Orden der Schwertmeister wird gegründet.
Quelle?</di
498 IC Das Zeitalter von Bel-Korhadris dem Gelehrtenkönig endet und das Zeitalter von Aethis dem Dichter beginnt. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
500 IC Ausgiebige Rodungen der Wälder und Umwandlung in Flächen für Holzanbau, Weideland und Ackerland in der Alten Welt durch die schnelle Entwicklung der Menschheit. Dwarfs - Stone and Steel, S.108
Die Chaoszwerge lassen durch ihre Sklaven das erste Mal Vulkanerz aus Gorgoth bergen. Armeebuch Chaoszwerge 4. Edition
Eine Dunkelelfenarmee wird bei einem Angriff auf den Spiegelteich des Tepoc von einer Echsenmenschenarmee des Sotek aus Hexoatl dank Unterstützung der gesegneten Krieger des Tepok gestoppt. Die Dunkelelfenzauberin wird als Opfer im Spiegelteich ertränkt.
Trotz zahlreicher Versuche der Nachfahren der Talabec wird der ferne Osten nicht besiedelt.
Erengrad - damals noch Norvard genannt - etabliert sich als Handelsstadt, an anderer Stelle wird behauptet, das Erengrad bzw. Norvard hier erst als Stadt von den Norse gegründet wurde. Gleiches gilt für Dorogo.
Talabecland und Stirland bekriegen sich gegenseitig.
Quelle?</di

06. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
501 IC Während der Herrschaft Imperator Sigismund II, dem Eroberer wird Marienburg vom Imperium "geschluckt". Der König der Jutonen wird imperialer Adliger, der Baron von Westerland. Zwerge ziehen mit nach Marienburg. Dwarfs - Stone and Steel, S.108
555 IC Middenheim steht kurz vor der Loslösung vom Imperium, kann jedoch grade noch durch lange Verhandlungen und Zusagen im Reich gehalten werden. Der erste Ewige Ritter wird gekürt.
Quelle?</di
570 IC Der Blutdämon Hellgrim versucht, eines der brennenden Bücher des Khorne, das Buch des Blutes2 aus den Anulii zu entfernen, wird aber von Erzmagier Calahdris besiegt.1 1: Armeebuch Dämonen des Chaos 7. Edition, S.27
2: Armeebuch Dämonen des Chaos 8. Edition S.18

07. Jahrhundert IC

605 IC Die riesige Greifenstatue am Greifentor wird fertiggestellt.
623 IC Kriegsherr Kritsquel vom Klan Mors kämpft gegen die Dämonische Legion des Seuchenherrschers Kru'ar. Die Skaven gewinnen aufgrund ihrer massiven Überzahl, doch die Überlebenden sterben binnen einer Woche an der Fäulnis des Nurgle.
625 IC Norseplünderungen beginnen entlang der Küste der Krallensee. Sie werden halten (unterschiedlich stark) die nächsten 1500 Jahre an.
632 IC Norsca Plünderer erobern immer wieder die Stadt, zu diesem Zeitpunkt wird Marienburg das erste mal niedergebrannt.
ca. 650 IC Talabecland und Stirland befinden sich immer noch im Krieg. Stirland hält nur Stand, da sich die Herrscherfamilien aus Talabecland sich untereinander streiten.
657 IC Thori Gundrikson entdeckt westlich des Düstersees Gromriladern. Die Maschinisten der Zwerge von Zhufbar entwickeln hydraulische Maschinen und Pumpen.
662 IC Dorin Heldour und Katalin Kandoom entdecken den verlorenen Herzstein von Aldin Holgold in den Wetterbergen.
665 IC Thori Gundriksons Mine wird von Skaven überfallen und vernichtet. Die Mine ist allerdings bereits fast ausgeschöpft.
666 IC Nehekhara wird von einer Dämonenarmee angegriffen und bringt die Gruftkönige unter Settra in heftige Bedrängnis. Ein Heer der Hochelfen unter Prinz Sturmreiter bietet seine Unterstützung an und die Dämonen werden vernichtet.3
675 IC Das kleine Königreich nahe der heutigen Siedlung Schadelbruck wird entgültig vernichtet.
684 IC Dorin Heldour und Katalin Kandoom entdecken die verlorene Dail-Axt in Karak Varn und bringen sie König Finn Verdrußblick nach Karaz-A-Karak zurück.
685 IC Dorin Heldour bringt Finn Verdrußblick die Haut des Drachen Fryskar, aus der der Runenschmied Heganbor einen Mantel schneidert und ihn mit magischen Runen versieht.
698 IC Die Hochelfen erreichen Cathay. Sie kehren mit Seide, Jade und Gewürzen zurück. Ein blühender Handel entsteht.

08. Jahrhundert IC

Ca 700 IC Der Klan Skryre stellt die ersten Warpflammenwerfer fertig.
700 IC Von diesem Jahre an versuchen bretonische Krieger, den Wald von Loren für sich zu beanspruchen. Nach 200 Jahren und endlos vielen getöteten und spurlos im Wald verschwundenen Bretonen geben sie ihre Ansprüche endlich auf.
701 IC Lotherns Blütezeit beginnt und hält bis heute an. Der Kult der Sinnesfreuden taucht erneut in Ulthuan auf, und die Schwertmeister von Hoeth beginnen einen langen Krieg im Untergrund gegen den Kult.
708 IC König Fodrin Axtgürtel beleidigt den König des Karaks des Klans Kamaraz. Die beiden Karaks stoppen daraufhin sämtliche Verbindungen.
742 IC Dorin Heldour und Katalin Kandoom retten Elmador Finnson und Oldor Finnson aus den Tiefen des Schwarzberg. Elmador wird kurz darauf zum Hochkönig der Zwerge.
753 IC Sklavenschiffe der Druchii bereisen die Weltmeere und nehmen Unzählige gefangen.
765 IC Die Baronie Westerland und die Norse beschließen ein Handelsabkommen um die Plünderungen zu beenden. Es wird in dem Althing of Traktatsey niedergeschrieben. Ähnliches passiert an den Grenzen des restlichen Imperiums.

09. Jahrhundert IC

800 IC Der Dämon Tz'arkan führt ein Heer aus Rosa Horrors und Zerfleischern durch die Chaoswüste zum Altar der Absoluten Dunkelheit. Im Kampf gegen die Druchii nutzt er den Altar, um eine Verbindung zwischen dem Stahlfrostgletscher und dem Reich des Chaos herzustellen, und besetzt so zwei Jahrzehnte den östlichen Teil Naggaroths, bis er von den Naggarothi besiegt wird.
810 IC Norse erobern Norvard, das spätere Erengrad, Forscher aus Nordland finden an der Küste Überreste des alten Königreichs.
850 IC Großtheogonist Marius Mollus erklärt, das es keinen Gott außer Sigmar gibt. Seine schreiende Gestalt wird kurz darauf von einem riesigen, blutroten, dreiköpfigen Hund verschleppt.
860 IC Die Schwarze Arche Kralle der Todespein wird vor der Küste Cathays von einer riesigen Flutwelle zum kentern gebracht und sinkt.
873 IC Spinnen in der Größe von Drachen kommen vom Berg Arachnos und greifen Rasetra an das nur dank des magischen Eingreifens eines mysteriösen Fremden, wohl Grosshierophant Khatep, einer Katastrophe entgeht.3
Auf Grund der von einem gefangenen Hochelfen erpressten Informationen versucht der Entdecker Erik der Verschollene aus Norska nach Lustria zu fahren, erreicht aber statt dessen die Südlande
876 IC Norse kapern ein imperiales Schiff, und erbeuten einen Sarkophag, in dem der Vampir Luthor Harkon ruht. - Noch im selben Jahr landet dieser in Lustria, wo er an der künftigen Vampirküste sein neues Untotenreich gründet.
888 IC Der Norse-Abenteurer Eriksson landet in Lustria und gründet die Norsekolonie Skeggi.
891 IC Die Valkyren der Norse werden aus Skeggi verbannt. - Sie wurden der Legende nach zu den Amazonen Lustrias.
892 IC Kragg der Grimmige schmiedet unter seinem Meister Morek Furchenbraue erstmals eine Steinrune.

10. Jahrhundert IC

901 IC Die Blauen Gelehrten betreten die private Bibliothek von Ocasta, einem Magier der Asur im Exil. Nachdem sie dutzende von Almanachen gestohlen haben, setzen sie aus versehen die Bibliothek in Brand.
924 IC Im Tempel der Shallya in Altdorf wird offenbar ein Heilmittel für das Bröckelfieber gefunden. Kurz darauf überkommt eine Nurglingplage die Stadt, bei der tausende getötet werden. Tatsächlich wird nur ein Haus dabei zerstört: Der Tempel der Shallya. Durch die Last von 500 Nurglings stürzt das Gebälk ein und tötet jeden, der Wissen von dem Heilmittel hat.
930 IC Lord Xltep von Itza schlägt mit Hilfe des uralten Kroxigors Nakai in der Schlacht der Sonnenfinsternis den Versuch Luthor Harkons zurück, mit seinen Zombiepiraten ins Landesinnere Lustrias einzudringen.
936 IC Heirat von Maud du Goiscin, der Tochter des Duke Simon Beaumanoir von Mousillon mit Arnout van Daalen, Erbe der Baronie Westerland, um ihre Allianz gegen L'Anquille zu zementieren.
952 IC Der junge Gilles von Bastonne, später bekannt als Gilles der Einiger, erschlägt den Drachen Smearghus.
955 IC Bei der Schlacht am Ostwaldmoor verhindern die vereinigten Armeen der imperialen Provinzen Ostland, Nordland und Hochland eine Chaosinvasion. Noch heute ragen die Knochen der Toten als grausiges Mahnmal aus dem Moor hervor.
977 IC Gilles Le Breton erobert alle Länder westlich des Grauen Gebirges, vereint die Stämme der Bretoni und gründet das Königreich Bretonia. Die Orks und Goblins werden erst in das Gebirge, dann vollends vertrieben.
978 IC Die Tileaner haben endlich die letzten plündernden Orks über die Apuccini Berge zurückgetrieben.
995 IC Gilles Le Breton wird Nahe Athel Lorens von einer Wurfwaffe eines orkischen Waaaghbosses tödlich verwundet.

Ihre Fortsetzung ab dem Jahr 1.000 IC findet sie in der Chronik bis zum Jahr 2.000.

Quellen