Chronik bis Sigmars Krönung

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist die Chronik der Warhammerwelt bis zum Jahr von Sigmars Krönung. (Jahr 0 Imperialer Kalender)

Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

vor -50. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
vor -15.000 IC Die Vorzeit. Erstes Leben entsteht auf der Warhammerwelt.
-15.000 IC Auftauchen der Alten in Lustria, die die 1. Generation der Slann erschaffen, die ersten Sauruskrieger züchten und die erste Brut der Skinks und Kroxigore erzeugen. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.17, S.42ff
Armeebuch Echsenmenschen 6. Edition, S.5, S.49
-10.000 IC Gründung der ersten Stadt Itza. Kurz darauf folgen Xlanhuapec und Tlax.
-7500 IC Die 2. Generation der alten Slann wird gezüchtet. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.17, S.42ff
Armeebuch Echsenmenschen 6. Edition, S.5, S.49
-6500 IC Ende der Eiszeit durch Änderung des Orbit durch die Alten. Slann der 3. Generation werden hervorgebracht. Die Städte Tlaxtlan, Quetza und Zlatlan werden gebaut.
Erschaffung der Slann der 4. Generation als Wächter der Sternentore und Bau des Wegenetzes der Alten sowie der restlichen Tempelstädte.
Teilung des Superkontinentes und Erschaffung des Weltenteiches. Rückzug des Eises an der Krallensee auf etwa die heutigen Grenzen.
Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, S.17, S.42ff
Armeebuch Echsenmenschen 6. Edition, S.5, S.49
-6250 IC Auftreten der Elfen als zivilisiertes Volk. Sie wandern nordwärts und besiedeln die Alte Welt, überwiegend die westlichen Wälder, erreichen jedoch auch Wälder im Westen des heutigen Kislev.
-6000 IC Umsiedlung der Elfen nach Ulthuan durch die alten Slann und vermutlicher Beginn des Zeitalters des Einen Throns. Die Zwerge beginnen mit ihrer Nordwanderung entlang der Berge.
-5700 IC Etwa zu dieser Zeit erschaffen die Alten, nach Schätzungen der Elfen, die Oger um die Ausbreitung des Chaos einzudämmen. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition S.22
-5600 IC Zusammenbruch der Portale der Alten und Verschwinden der Alten selbst.1 Dielegendäre große Invasion beginnt.2 Viele Tempelstädte fallen unter dem Angriff der Dämonen, zuerst die Stadt Xahutec.1 Anderen Quellen zufolge findet die Invasion 680 Jahre später statt oder gar erst -4500 IC. 1: Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.26
2: Armeebuch Dämonen des Chaos 8. Edition, S.16

-50. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-5000 IC Beginn des Zeitalters der Ahngötter der Zwerge.1 Gründung der ersten Festung Vala-Azrilungol.1;3 1: Armeebuch Zwerge 4. Edition, S18
2: Dwarfs - Stone and Steel, S.106
Unter dem Ansturm der Dämonen verwandeln die Echsenmenschen den Dschungel ihrer Heimat in eine Todesfalle für alle Eindringlinge. Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.26

-49. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-4920 IC Beginn der ersten Chaosinvasion. Dämonische Horden tauchen in der ganzen Warhammerwelt auf, und überwältigen langsam aber sicher die Slann. Viele Millionen werden erschlagen. Diese Dämonenattacken beginnen bereits vereinzelt seit -5600 IC, und werden bis -4500 IC immer stärker.

-48. Jahrhundert IC

-47. Jahrhundert IC

-46. Jahrhundert IC

Aenarion durchschreitet das Heilige Feuer und besiegt Morkar. Hierdurch endet das Zeitalters des Einen Throns und es beginnt das Zeitalter von Aenarion dem Verteidiger.
Jahr Ereignis Quelle
-4650 IC Die Zwerge erreichen das Ende des Weltrandgebirges und beginnen in alle Richtungen weiterzuziehen und bilden in Norsca, dem Tränengebirge und der Nördlichen Wüste erste Siedlungen, die meisten kehren jedoch in die Festungen des Weltrandgebirges zurück.1 Karak Azul1;2.1 und Karak Izril werden gegründet.1;2.2

Grungni tötet Urmskaladrak, den Vater aller Drachen.1

1: Dwarfs - Stone and Steel, S.106
2: Armeebuch Zwerge 4. Edition,.1S.11 .2:S.15
-4550 IC Die Elfen gründen Sith Rionnasc'namishathir an der Mündung des Reik. Gleichzeitig wird Karaz-A-Karak von Valaya gegründet und Grungni erbaut den Runenthron. Dwarfs - Stone and Steel, S.106
-4500 IC Niedergang der alten Slann, die Interdimensionalen Tore über den Polen kollabieren, das Meiste ihrer Magie und Technologie gerät in Vergessenheit, das Chaos belastet die Polarregionen und fällt zum ersten Mal in die Alte Welt ein. Die Krallensee beginnt zu vereisen, uralte Kreaturen werden von den Kräften des Chaos verwandelt oder geweckt. Die nördlichen Zwergensiedler in Norsca und den Trauergebirge werden durch die Chaoshorden vom Rest der Zwerge abeschnitten. Kurz darauf begegnen sich Elfen und Zwerge das erste mal und knüpfen freundschaftliche Bande. Anderen Quellen findet die erste Chaosinvasion -5600 IC statt und endet in diesem Jahr, im Selbstwiederspruch soll sie laut der gleichen Quelle auch erst -4420 IC enden. Dwarfs - Stone and Steel S.106
Durch Einsatz der Ahngötter, die sich den Legenden zufolge opferten um das Tor zu verschließen endet das Zeitalter der Ahngötter der Zwerge. Anderen Quellen zufolge geschieht dies erst um -4420 IC Armeebuch Zwerge 4. Edition, S.16
Armeebuch Hochelfen 5. Edition

-45. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-4499 IC Aenarion trifft in Caledor ein und verbündet sich mit Caledor Drachenbändiger. Er rüstet eine Armee von Elfen gegen die Chaoshorden aus. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-4498 IC Die Elfen beginnen den Kampf mithilfe der Drachen gegen die Horden des Chaos. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-4480 IC Die Elfen besiegen das Chaos. Es herrscht eine kurze Zeit des Friedens, in der Aenarion und Astarielle heiraten und zwei Kinder bekommt, Yvraine und Morelion. Die Elfen helfen den Zwergen und Menschen, soweit möglich, im Kampf gegen das Chaos. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-4471 IC Die Horden des Chaos fallen in Avelorn ein und töten die Immerkönigin. Aenarion vermutet seine Kinder ebenfalls tot und reist mit seinem Drachen Indraugnir auf die Insel des Unheils. Dort zieht er das Schwert des Khaine und jagt neun Jahre lang das Chaos über Ulthuan. Seine Kinder sind jedoch in der Sicherheit des Baummenschen Eichenherz. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-4461 IC Aenarion, der erste Phönixkönig rettet die Hexe Morathi aus den Klauen einer Bande Slaaneshkrieger. Sie heiraten und halten in Nagarythe Hof. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-4460 IC Caledor Drachenbändiger kommt zur Erkenntnis, wie man das Chaos aufhalten kann. Er macht sich daran, das uralte, bereits vor der Zeit der Elfen bestehende Netzwerk aus Monolithen, die die Ulthuan überziehen, wiederherzustellen. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-4458 IC Morathi gebärt Malekith, den Hexenkönig. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-4450 IC Lord Kroak opfert sich und rettet so Itza vor dem Untergang. Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.26
-4449 IC Dämonenprinz Fa'vaer der Geschmeidige überfällt mit einer Dämonenhorde, zu der auch Dämonen des Nurgle gehören, Nagarythe. White Dwarf, deutsch, 176, S.24
-4420 IC Ende der legendären großen Invasion1: Das Große Ritual bannt die letzten Dämonen und beendet so den Ersten Großen Krieg gegen das Chaos.2 Anderen Quellen zufolge endete dies erst -4119 IC, AB Echsenmenschen 8 Edi. widerspricht sich auch selbst und nennt auch das Datum -4500 IC 1: Armeebuch Dämonen des Chaos 8. Edition, S.16
2: Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition S.26
Aenarion erleidet bei der Schlacht um die Insel der Toten eine tödliche Verletzung. Sein Sohn Malekith wird bei der Wahl übergangen, Bel Shanaar wird der neue Phönixkönig. Durch den Mahlstrom können Dämonen die Welt fortan nur noch in Gebieten mit hoher magischer Sättigung betreten. Hiermit endet das Zeitalter von Aenarion dem Verteidiger. Erste Hochelfen-Entdecker dringen von der Festung der Abenddämmerung aus nordwärts nach Lustria vor. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Grimnir wird zum letzten Mal in Richtung Chaoswüste gesehen. Valaya und Grungni gelten fortan ebenfalls als verschwunden. Anderen Quellen zufolge geschieht dies erst um -4500 IC. Dwarfs - Stone and Steel, S.106
-4419 IC Das Zeitalter von Bel Shanaar dem Forscher beginnt mit der Wiederherstellung der Ordnung durch den Phönixkönig Bel Shanaar. Besonders seine Heimat Tiranoc wird hierbei besonders profitieren. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
hochelfische Forscher erreichen die Tore von Pahuax im lustrianischen Dschungel zum Zeitpunkt der Konjunktion der 2 Monde.1.1;.2 Lord Huinitenuchli äußert dazu "Sie sollten nicht hier sein." Durch eine vorschnelle Reaktion der Forscher wird die vermutlich friedliche Abführung durch die Tempelwache der Echsenmenschen|Tempelwache]] zu einem fast vollständigen Blutbad. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition, .1S.24, .2S.9f

-44. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-4300 IC Kundschafter und Siedler der Zwerge siedeln nördlich des Weltrandgebirges und finden Zorn Uzkul und die Ebene von Zharr.

-43. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-4200 IC Die Zwerge aus den verbleibenden Zwergenfestungen des Karaz Ankor gründen neue Festungen: Kraka Drak,Karak Drazh, Karak Varn und Karak Kadrin. Die abgeschnittenen Norscazwerge gründen Kraka Drak. Erste Kontakte der Zwergen mit dem jungen Volk der Menschen, die sich aus dem Süden kommend an den Südküsten der Alten Welt ansiedeln. Dwarfs - Stone and Steel, S.106

-42. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-4164 IC Malekith, rettet die Stadt Athel Toralien aus den Fängen des Ork-Chefoberbosses Gritok Rotfang. Die Hochelfen beginnen mit der Besiedlung der Ostküste der Neuen Welt.
-4119 IC Die vereinten Armeen des Elfenfürsten Malekith und des Zwergenkönigs Snorri Weißbart vernichten die letzten Überreste des Chaos aus der Alten Welt. Zahlreiche Elfenkolonien gründen sich in der Alten Welt. Armeebuch Zwerge 4. Edition, S.18
Der Handel blüht auf, die Zwerge gründen unzählige neue Wehrstädte, darunter Karak Vlag, Karak Ungor, Zhufbar und Barak Varr. Dwarfs - Stone and Steel

-41. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-4000 IC Der Kontakt zwischen den Zwergen des Weltrandgebirges und der Ebene von Zharr bricht ab. Die Zwerge vermuten, das die Zwerge von Zharr aufgrund einer Chaosinvasion verloren gegangen sind.

-40. Jahrhundert IC

-39. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-3894 IC Die Tempelstadt Chupayotl versinkt vor der Küste Lustrias im Meer ohne dass dies von einer Schrifttafel vorhergesagt wurde, die Echsenmenschen von dort emigrieren in andere Tempelstädte. Armeebuch Echsenmenschen 7. Edition

-38. Jahrhundert IC

-37. Jahrhundert IC

-36. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-3500 IC Goldenes Zeitalter der Elfen. Kolonien in der Neuen und der Alten Welt entstehen. Die Zwerge der Finsterlande fühlen sich von ihren Göttern verlassen und beginnen Hashut anzubeten, den Vater der Finsternis. Elfen erforschen die gefrorene Krallensee und gründen einzelne Siedlungen, darunter eine am Standort der heutigen Stadt Erengrad. Die Zwerge expandieren erneut und beherrschen nun das Weltrandgebirge sowie das Schwarze Gebirge. Einzelne, schwache Handelsbeziehungen zwischen den Elfen und Zwergen. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition

-35. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-3499 IC Der Kult der Sinnesfreuden verbreitet sich in Nagarythe und bald auch in Ulthuan.

-34. Jahrhundert IC

-33. Jahrhundert IC

-32. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-3127 IC Lord Xlteps Gedanken werden von Nebel verschleiert. Armeebuch Echsenmenschen 8. Edition, S.26

-31. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-3000 IC Goldenes Zeitalter der Zwerge. Offizielles Gründungsdatum des Karaz Ankor mit Karaz-A-Karak als Hauptstadt. Dwarfs - Stone and Steel S.106
Sporadische Kontakte zwischen den Elfen und den Zwergen, in der Gegend des heutigen Kislev entstehen Siedlungen der Zwerge und der Elfen entlang der Flüsse.

-30. Jahrhundert IC

-29. Jahrhundert IC

In Sith Rionnasc'namishathir wird von den Zwergen der Seewall Vloedmuur errichtet.
Jahr Ereignis Quelle
-2839 IC Snorri Weißbart, Hochkönig von Karaz-a-Karak empfängt Phönixkönig Bel Shanaar an seinem neu gegründeten Hof, kann aber mit dessen Gastgeschenk - einer Flasche sündhaft teurem Elfenwein - nichts anfangen. Malekith bleibt als Botschafter Ulthuans zurück. Armeebuch Zwerge 4. Edition, S.18
Dwarfs - Stone and Steel, S.106

-28. Jahrhundert IC

Der Hochelfenseefahrer Anurell segelt um die Südspitze der Südlande herum nach Osten, um eine Route nach Cathay zu finden. Seine Flotte aus Drachenschiffen wird im Meer der Verzweiflung von Seeungeheuern attackiert. Er und wenige Überlebende erreichten die Südküste der Länder der Finsternis, wo sie eine Siedlung gründeten um zu überwintern. Anurell fällt bei einem Goblinüberfall, und wird in Anurells Grab beigesetzt.
Jahr Ereignis Quelle
-2789 IC Malekith begibt sich auf eine jahrelange Reise und auf der Suche nach uralten Magischen Artefakten. Armeebuch Dunkelelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-2773 IC Malekith findet den Eisernen Reif in der Ruinenstadt Vorshga in den Ödlanden. Armeebuch Dunkelelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-2774 IC Malekith kehrt nach Ulthuan zurück und entlarvt Morathi als Handlangerin der Chaosgötter und Verräterin am Volk der Hochelfen. Armeebuch Dunkelelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-2751 IC Bel Shanaar vergiftet sich nach einer haltlosen Anklage selbst, oder wird von Schergen Malekiths vergiftet. Malekith richtet ein Blutbad an der Asuryan Pyramide an. Im Heiligen Feuer erleidet er schwere Verbrennungen und flüchtet an seinen Hof nach Nagarythe. Caledor I. wird Ziel mehrfacher Mordversuche. Die ersten Weißen Löwen dienen dem Schutz des Neuen Phönixkönigs. In Ulthuan bricht ein erbitterter Bürgerkrieg aus. Armeebuch Dunkelelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
-2750 IC Das Zeitalter von Bel Shanaar dem Forscher ist beendet. Die Dunkelelfen werden in die Neue Welt verbannt. Armeebuch Dunkelelfen 5. Edition
Armeebuch Hochelfen 6. Edition
Das Kernland der Oger wird von dem Meteoriten getroffen der den Großen Schlund in sich trägt und völlig verwüstet. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.22
-2749 IC Caledor I. wird zum neuen Phönixkönig gekrönt. Hiermit beginnt das Zeitalter von Caledor dem Eroberer. Der Bürgerkrieg der Elfen entbrennt nun vollends. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
Nach seiner Pilgerreise zum Großen Schlund verspeist der Ogerprophet Groth Einfinger seine Anhänger an dessen pulsierendem Abgrund. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.22
-2745 IC Nach der Vernichtung ihrer Heimat ziehen die überlebenden Ogerstämme nach Westen und treffen auf die Himmelstitanen als sie die gewaltigen Berge erklimmen. Diese werden in einem zehn Jahre währenden Krieg, dem Krieg im Himmel, gefressen. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.22
-2739 IC Die zum Chaos übergelaufenen Zauberprinzen von Saphery schließen sich Malekith an, Hotek, ein abtrünniger Vaul-Priester stiehlt den heiligen Hammer sowie dessen Amboß und schlägt sich nach Naggarythe durch. Armeebuch Dunkelelfen 4. Edition
Armeebuch Dunkelelfen 6. Edition
White Dwarf presents Warhammer Chaos Dwarfs
Armeebuch Hochelfen 5. Edition
-2738 IC Die Überlebenden von Anurells Expedition machen sich - vom Hungertod bedroht - auf dem Landweg über die Knochenwüste nach Norden auf, und werden nie wieder gesehen. White Dwarf presents Warhammer Chaos Dwarfs
Armeebuch Hochelfen 5. Edition
-2736 IC Malekith läßt sich für immer in der schwarzen Rüstung einschließen und ernennt sich zum Hexenkönig.
-2735 IC Der zehnjährige Krieg zwischen Ogern und Himmelstitanen findet sein Ende. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.22
-2724 IC In der Schlacht von Maledor kann Caledor I. die Armee des Hexenkönigs vernichtend schlagen, obwohl er Unterstützung durch Dämonische Horden genießt.

Armeebuch Hochelfen 7. Edition
Armeebuch Dunkelelfen 7. Edition

-2723 IC Die Dunkelelfen lassen während ihrer Abspaltung einen Großteil des Nordens von Ulthuan im Meer versinken. Die Schwarzen Archen entstehen und lassen die Dunkelelfen Naggaroth, ihr eisiges Reich, erbauen. Ganz Ulthuan wird während der Abspaltung verwüstet. Die Hochelfen sind zu geschwächt um den Dunkelelfen nachzusetzen, und sehr beschäftigt, die Reiche von Ulthuan wieder aufzubauen. Der Kontakt zu den Elfenkolonien bricht ab.
-2720 IC Die Oger setzen das erste Mal einen Fuß in die Trauerberge nachdem mit Warpstein angereicherte Winde in den Alten Riesenlanden aufkommen und sie von dort vertreiben. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.22
-2700 IC Legenden erzählen, wie die mächtige Ziggurat Mingol Zharr-Naggrund von den mächtigsten Magiern aus dunklem Stahl und schwarzem Obsidian gebaut wurde.

-27. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-2630 IC Die erste Dunkelelfeninvasion auf Ulthuan, Caledor I. beginnt mit dem Bau der mächtigen Torweg-Festungsanlagen und schmiedet eine Verteidigungsallianz zwischen den Hochelfenreichen. Armeebuch Hochelfen 5. Edition
-2600 IC Versklavung der umliegenden Ork und Goblinstämme durch die Zwerge von Zharr-Naggrund.
Die Nachfahren jener Oger die in den Alten Riesenlanden zurückblieben, werden erstmalig gesehen. Es sind die übernatürlichen Yetis. Armeebuch Ogerkönigreiche 8. Edition, S.22

-26. Jahrhundert IC

Jahr Ereignis Quelle
-2599 IC Das Greifentor wird als erstes Tor der Unbesiegbare Festung fertiggestellt. Der Krieg um Ulthuan tobt weiter, doch die Hochelfen können die Dunkelelfen von den Inneren Königreichen fernhalten. Armeebuch Dunkelelfen 7. Edition, S.15
Vor -2500 IC Irgendwann in diesem Jahrhundert entsteht Nehekhara, von allen Königen dieser Zeit ist nur der Name König Neheks überliefert der die Stadt Khemri gründet. Armeebuch Gruftkönige 8. Edition
-2500 IC Allianz zwischen Elfen und Zwergen ermöglicht die Besiedlung der Alten Welt. Meisterrunenschmied Kurgaz erschafft die Runenambosse mit Hilfe des Vulkans Karag Dron.

Beginn der ersten Dynastie von Khemri mit der Herrschaft des Settra, unter dessen Regierung Nehekhara zum beherrschenden Menschenreich seines Zeitalters wird. Entstehung des Totenkultes und Aufstieg der Priester des Todes. Bau der ersten Pyramiden von Khemri.

-25. Jahrhundert IC

Um -2460 IC Settra besiegt die Orks vom Stamm der Blutigen Hauer, danach quält ihn der Gedanke dass er irgendwann sterben muss. Er gründet den Totenkult um das Geheimnis de ewigen Lebens ergründen zu lassen.
-2425 IC Nahe der Insel des Unheils wird die erste Schwarze Arche Palast des Freudigen Vergessens vom Drachenschiff Indraugnir versenkt. Langsam beginnt hiermit die Seehoheit der Hochelfen.
-2423 IC Eine Streitmacht der Echsenmenschen wird bei dem Versuch, Xahutec zurückzuerobern, von Zerschmetterern überfallen. Viele Slann-Magierpriester werden erschlagen, und nahe der Stadt ein Warpriss ins Reich des Chaos entdeckt. Die Slann können den Riss schließen, doch die Stadt und ihre Schätze gelten als für immer verloren.

-24. Jahrhundert IC

-2390 IC Nekaph wird von Settra zu dessen persönlichem Streiter ernannt. Er lässt viele Städte zerstören die sich Settras Herschafft verweigern und sorgt für die bedingungslose Unterwerfung von einem Dutzend weiteren. 3
-2383 IC Der König von Bhagar begehrt gegen Settra auf. Die Rebellion wird von Herold Nekaph der den König hinrichtet. 3
-2350 IC Settra stirbt und wird für die Zeit der Herrschaft der Millionen Jahre vorbereitet und in seiner Pyramide bestattet. 3
-2350 bis -1950 IC Nachdem Tode Settras bricht die sogenannte Zeit der Könige an. Dutzende Könige kommen und gehen um nach ihrem Tode mumifiziert und in ihren Grabmälern beigesetzt zu werden. 3
-2343 IC Die Dunkelelfen beginnen mit der Erforschung der Unterwelt. Die ersten Kampfechsen werden gefangen.
-2319 IC Die ersten Dunkelelfenritter reiten auf Kampfechsen in die Schlacht.

-23. Jahrhundert IC

-2219 IC Die Hochelfen befreien den Rest von Ulthuan und beginnen mit der Säuberung des Chaosmeers von Dunkelelfenschiffen.
-2217 IC Caledor I. befiehlt den ersten von zahlreichen Feldzügen gegen die von den Druchii besetzten Insel des Unheils.
-2200 IC Die Hochelfen erobern die Insel des Unheils zurück. Caledor I. wird auf der Rückreise angegriffen, und sein Flagschiff Indraugnir von Dunkelelfen-Korsaren geentert. Caledor I. springt ins Meer, um nicht in Gefangenschaft zu geraten und stirbt dabei.

-22. Jahrhundert IC

-2199 IC Das Zeitalter von Caledor dem Eroberer endet.
-2198 IC Das Zeitalter von Caledor dem Krieger beginnt. Die Bewohner von Tiranoc beginnen mit dem Wiederaufbau. Die letzten Bewohner des ehemaligen Kernlands von Nagarythe, welches fortan nur noch als Schattenlande bezeichnet wird, schwören der Zivilisation ab und beginnen ein Leben der Nomaden.
-2189 IC Die diplomatischen Beziehungen mit den Zwergen werden erneuert.
-2188 IC Die Hochelfen kehren in die Alte Welt zurück, die Freundesbande zu den Zwergen werden erneuert.
-2150 IC Elfen und Zwerge befestigen ihre Siedlungen und sichern die Wälder, so das sicheres Reisen möglich ist. Zwergenflußfestungen, kleine Wehrstätte, befinden sich entlang des oberen Talabec und des Urskoy.
-2130 IC Der Ogertyrann Argut Schädelschmetterer bekämpft den Blutdämon Baaltor vierzig Tage und Nächte in der Ebene von Zharr, bis der tödlich verwundete Oger den Dämon unter einem Felshaufen begräbt, der fortan als Dämonenstein bekannt ist.

-21. Jahrhundert IC

-2005 IC Die Dunkelelfen überfallen Handelskaravanen und Siedlungen der Zwerge, darunter der Zwergenhändler Gorri Staubbrau und Mingol Norn in Dweraki Grugni-Naggrun in der Alten Welt. Hieraus entsteht der großer Groll, und einige Elfen wurden in der Nähe zum Tode verurteilt, was letztlich zum Bartkrieg führt, der die Hochelfen und die Zwerge an den Rand des Untergangs bringt.
-2000 IC Zwist zwischen der Tempelstadt Zlatlan und der verlorenen Wehrstadt der Zwerge in den Südlanden, Karak Tzorn.
Geburt Nagashs in Nehekhara. 3
Elfen von jenseits des Meeres schüren den Konflikt zwischen Krag Bryn und Kazad Thrund, es Kommt zu den Ereignissen um den Groll des Drong und Königin Helgar Thrundsdottir und Drong der Harte stehen sich auf dem Schlachtfeld gegen über, wobei Drong stirbt. Elfen und Zwergensiedler bekämpfen sich an der Küste der Krallensee. Caledor II ignoriert die Beschwerden der Zwerge, der Ton in den Beziehungen wird schärfer. Noch im gleichen Jahr verjagen die Zwerge die Elfen aus den Wäldern von Kislev und belagern die Küstensiedlungen der Elfen.

Gründung der Stadt Tylos, erste Menschen betreten die Alte Welt nördlich der Gebirge.

-20. Jahrhundert IC

-1997 IC Gotrek Sternenbrecher sendet einen Botschafter nach Ulthuan um den drohenden Krieg zu verhindern. Der Botschafter wird rasiert nach Hause geschickt, was dem Vergeltungskrieg oder Krieg gegen die Elfen den bekannten Namen Bartkrieg einbringt. Er wird 400 Jahre dauern. Zeitweise herrscht Friede, den die Parteien mit einem für sich reklamierten Sieg begründen.

Tor Alessi, heute Ort von L'Anguille, wird von Zwergen mehrfach belagert. Mehrere Wälder werden gefällt, erste Elfen bewachen den Wald von Loren.

-1974 IC Snorri Halbhand, der Sohn des Zwergenkönigs Gotrek Sternenbrechers wird von Phönixkönig Caledor II erschlagen, bevor der Herrscher rechtzeitig zur Jagd nach Ulthuan zurückkehrt. Der Drache Tyrennus attackiert die Schmieden von Karag Dron, zerstört sie, und tötet viele Runenschmiede, darunter Kurgaz, nach langem Kampf.
-1968 IC Gefangene Dunkelelfen weihen den Priester Nagash in die Kunst der Schwarzen Magie ein. 3
Zwergenfeldherr Morgrim erschlägt in der Schlacht von Oeragor den Elfenfürsten Imladrik.
-1959 IC Durch Mord und Intrigen reißt Nagash die Herrschaft über Khemri an sich. 3
-1950 IC Nagash beginnt damit, das Elixier des Nagash aus menschlichem Blut zu destilieren, um seine schwindende Jugend zu verlängern. 3

Ein wandernder Zwergen Klan aus den schwarzen Bergen läßt sich in der Stadt Tylos nieder. Mit der Hilfe dieser Baumeister wächst die Stadt schnell.

-1948 IC Die Truppen des Zwergenfeldherren Morgrim brennen die Elfenstadt Athel Maraya im Nordwesten des heutigen Bretonia nieder.

-19. Jahrhundert IC

-1850 IC Die Elfen beherrschen die Krallensee.
-1860 IC Unter der Flotte des Seefahrers Valdisson erhebt sich eine versunkene Pyramidenstadt aus den Tiefen des Ozeans. Die Krieger des Chaos können die schuppigen, schwimmhäutigen Angreifer erst besiegen, als Valdissons Zauberer einen Kometen auf die Pyramidenstadt stürzen lassen.
-1880 IC In Tylos beginnt der Bau des großen Tempels. Die Zwerge übernehmen die Kontrolle über den Schwarzen Golf, nachdem Sie in der gigantischen Battle of Black Gulf mit Triremen aus Barak Varr die Elfen besiegen.

-18. Jahrhundert IC

-1780 Laut Tileanischer Legenden und zwergischer Aufzeichnungen das Datum der Zerstörung der urzeitlichen Stadt Tylos - des heutigen Skavenblight - in den Zombiesümpfen.
ca. -1750 IC Vollendung der Schwarzen Pyramide des Nagash. Krieg der anderen Könige Nehekharas gegen Nagash, Tod König Lahmizzars in der Schlacht um Khemri. Nagash unterliegt dessen Nachfolger Lahmizzash und flieht. Neferata nimmt eines der Neun Bücher des Nagash mit nach Lahmia, und beginnt dort selbst mit Nekromantie zu experimentieren. Entstehung der ersten Vampire und Mord an Königin Khalida von Lybaras.

-17. Jahrhundert IC

-1666 IC Horden des Chaos überfallen Naggaroth und belagern Ghrond. In der Schlacht der Verzweiflung werden die Horden mit hohem Blutzoll besiegt.
-1602 IC Caledor II reißt selbst in die Alte Welt zurück um die Zwerge entgültig zu besiegen.
-1601 IC Der Phönixkönig stirbt im Zweikampf mit Gotrek Sternenbrecher. Nachdem sie die Phönixkrone an sich genommen haben, verweigern sie jeden weiteren Kampf. Vor den Toren von Karaz-A-Karak erreicht sie die Nachricht einer erneuten Landung der Druchii auf ihrem Gebiet.
-1600 IC Beginn des Endes des Kriegs zwischen Elfen und Zwergen. Die ersten Hochelfen ziehen sich aus der Alten Welt zurück, einzelne Elfensippen bleiben in den Wäldern der Alten Welt. Entlang der Krallensee feiern die Zwerge einen Sieg nach dem anderen, kurz vor der heutigen Stadt L´Anquille, wo eine der größten Elfensiedlungen steht, erhalten Sie Nachricht von einfallenden Goblins im Nördlichen Weltrandgebirge und werden zurückbeordert. Noch heute suchen Abenteurer nach den Überresten der legendären zweiten Armee, die durch Erschöpfung, Goblinattacken und einen harschen Winter niemals zurück ins Weltrandgebirge fand. Das Zeitalter von Caledor dem Krieger endet.
ca -1600 IC Nagash erreicht den Krüppelgrat am Ufer der Schorfsee, und beginnt, mit Warpstein zu experimentieren.

Die ersten wahren Skaven verlassen Skavenblight auf der Suche nach mehr Warpstein und beginnen mit dem Bau des Tiefenreichs.

-16. Jahrhundert IC

-1599 IC Das Zeitalter von Caradryel dem Friedensstifter beginnt. Zwei Schwarze Archen, die Feste der Verzückten Verdammnis und der Jadepalast des Schmerzes, bilden den Grundstock für Anlec, dem neuen Brückenkopf der Dunkelelfen auf Ulthuan. Phönixkönig Caradryel muss sämtliche Armeen der Hochelfen aus der Alten Welt abziehen, um dem Angriff stand zu halten. Ein zurückwerfen ist nicht möglich.
-1589 IC Der Phönixkönig beordert sämtliche Elfen zurück nach Ulthuan, einige Elfen entscheiden sich in der Alten Welt zu bleiben und bilden die Väter der heutigen Waldelfen. Auf Ulthuan können die durch den Krieg mit den Zwergen geschwächten Krieger jedoch kaum Gegenwehr leisten.
-1575 IC Der Hochelfenadlige Eldreth wird mit seinen Asur von den Dawi Thurgar Elfenhassers umzingelt und fällt in seinem letzten Gefecht.
-1563 IC Prinz Apophas von Numas ermordet seine Familie um den Thron zu besteigen. Die Bevölkerung rebelliert, er wird hingerichtet und verflucht. 3
-1560 IC Die Schlacht der drei Türme vor Tor Alessi. Die Zwerge besiegen die Hochelfen in der entscheidenden Schlacht um die Alte Welt. Gotrek Sternenbrecher erschlägt Caledor II und nimmt seine Phönixkrone als Sühnezahlung.
-1520 IC Die Königin Lahmias, Neferata braut eine Abwandlung des Elixiers des Lebens und wird zur ersten Vampirin. 3
-1509 IC Caradryel ruft die Truppen und Bewohner der Elfen in der Alten Welt nach Ulthuan zurück.
-1502 IC Sith Rionnasc'namishathir fällt nach einer langen Belagerung an die Zwerge. Es ist dem Erdboden gleich.
-1501 IC Die letzten Elfen verlassen die Alte Welt, die Waldelfen aus Laurellorn und Athel Loren erklären sich unabhängig vom Phönixthron.
-1500 IC Die Hochelfen geben ihre Kolonien an den Küsten der Tileatischen See auf, und ziehen sich nach Ulthuan zurück. Athel-Loren wird gegründet.

Die Slann nehmen eine "Korrektur" der Position der Kontinente gemäß dem Plan der Alten vor. - Als Folge kommt es auf der gesamten Warhammerwelt zu schweren Erdbeben. Vulkanische Aktivitäten zerstören die Zwergenreiche, und die Zeit der Tränen beginnt. Die Zwergenklans Schwarzkittel, Hammerer und Fackelbrand sind ausgelöscht, der Undgrim unpassierbar. Orks und Goblins überfluten die Alte Welt und zerstören im laufe der nächsten Jahre die Reste der Elfenstädte. Beginn der Goblinkriege. Karak Ungor fällt als erstes der Zwergenreiche, die neuen Herrscher der Festung sind fortan die Nachtgoblins vom Rotaugenstamm und nennen ihn Rotaugenberg. Mit Beginn der Erdbeben überfluten Horden von Orks die Alte Welt2, die Waldelfen verteidigen Loren fünfhundert Jahre. Unterwasservulkane bringen die Krallensee zum kochen, flauen ab und bilden ein Refugium für Tiefseekreaturen. Erste Menschensiedlungen an der Krallensee entstehen.

Ca -1500 IC Die Katastrophe von Skavenblight tötet tausende von Skaven. Der Rat der 13 wird gegründet.

Die Skaven unterstützen die Goblins beim Angriff auf Karak Varn. Der Beginn der Goblinkriege.

Goblins zerstören die letzten Flußfestungen der Zwerge und Ruinen der Elfen im heutigen Kislev quasi vollständig.

-15. Jahrhundert IC

-1499 IC Die Dunkelelfen beherrschen wieder den Norden Ulthuans. Karak Varn, schon schwer beschädigt, in zwei Teile gerissen, und in den unteren Stollen überflutet, wird von Skaven und Goblins übernommen bzw. vernichtet. Die Festung Karak Ungor geht an die Goblins verloren.
-1498 IC Die Zwerge der Wetterberge werden von Orks unter Waaaghboss Argor Feindstecha nach monatelanger Belagerung aus Ekrund verjagd. Gleichzeitig verlieren die Zwerge alle Wachtürme am Tollwutpass und die Kontrolle über die gesamten Düsterlande. Barak Varr hält jedoch nicht nur Stand, sondern sichert mit seinen Schiffen die gesamte See und hält somit die Orks zurück.
-1497 IC Der Phönixkönig führt ein System von abwechselnden Truppen an den Passfestungen ein. Dies ist der Vorläufer der noch heute angewendeten Elfenmiliz. Der Krieg tobt weiter über Ulthuan, wenn auch in geschwächter Form, doch der Norden des Kontinents ist fest in der Hand der Naggarother.
-1494 IC Die Festung des Zwergenklans Kamaraz wird von Grünhäuten angegriffen.
-1490 IC Die Festung des Zwergenklans Kamaraz befreit sich von den Grünhäuten.
-1469 IC Die Zwerge von Karak Izor erbitten Unterstützung durch den Zwergenklan Kamaraz in Form von 5 Dampfwalzen, um eine Verbindung zwischen den Nachbarn herzustellen.
-1457 IC Die Zwerge verlieren die Gold- und Leuchtsteinminen und den Nachtberg an die Nachtgoblins vom Blutspeerstamm, der seine Eroberung wiederholt gegen den neidischen Rotfratzenstamm verteidigt. Gleichzeitig ist der gesamte Tollwutpass nun in den Händen der Grünhäute. Die Überlebenden aus Ekrund errichten neue Festungen in den Himmelspfeilern.
-1456 IC Gadrin Holherz stirbt bei der Verteidigung der Goldminen von Gunbad. Die Festung ist gefallen.
Ca -1400 IC Die Skaven gründen die ersten Festungen außerhalb der Zombiesümpfe. Der Züchterklan gründet im Land der Trolle die Höllengrube. Lord Viskrin und der Klan Eshin wandert nach Cathay.

-14. Jahrhundert IC

- 1399 IC Der Seuchenklan der Skaven besetzt Quetza in Lustria. Beginn des Jahrhunderte andauernden Krieges zwischen Skaven und Echsenmenschen.
- 1387 IC Die Kriege um die Silberstraße beginnen. Karaz Silberpfeiler ist Zentrum der Kämpfe. Ebenfalls beginnen die Kriege um die Elfenbeinstraße.
- 1367 IC Die Feste Silberpfeiler wird von Waaaghboss Urk Grimfang erobert und in Berg Grimfang umbenannt.
- 1366 IC Zwergenklan Kamaraz wird verstärkt von Orks und Goblins überfallen. Sieben Erzzüge der Zwerge gehen verloren.
- 1362 IC Durch den Verlust des Silberpfeilers ohne große Feste verlassen die Zwerge den Osten des Weltrandgebirges. Sie ziehen ins graue und ins schwarze Gebirge. Das Zwergen Schisma beginnt, nachdem die dortigen Zwerge eine Festung gründen: Karak Izor.
Ca - 1300 IC Beginn der Kämpfe der Skaven gegen die Horden von Nagash um den Krüppelgrat.

-13. Jahrhundert IC

-1250 IC Die Zwergensiedlungen Valhorn und Budrikhorn des Königreichs Karaz-A-Karak werden von Trollen zerstört, nachdem diese sowie Unmengen Orks und Goblins sich vor dem wieder ausbrechenden Vulkan Donnerberg zurückziehen. Die Trollkriege beginnen.

Die Skaven und Nagash schließen ein Bündniss.

-1245 IC Zwergenkönig Morgrim Schwarzherz, auch als Morgrim Schwarzbart bekannt, führt einen erfolgreichen Feldzug gegen die Orks und Goblins nördlich des Tollwutpasses und erobert unter anderem die Grabkammern von Barik Axtträger zurück, dem Vorfahren des Klan Kamaraz. Das Gebiet zwischen dem Pass und Karak Kadrin sind nun wieder in der Hand der Zwerge.

Logazor Schimmeraxt auch als Logazor Hellaxt bekannt, erobert zeitweilig Gunbad zurück, muß aber letztlich vor der Verstärkung der Orks und Goblins zurückweichen. Eine große Armee der Zwerge zieht gegen den Silberpfeiler, muß aber umkehren, weil eine große Armee aus Trollen und Ogern auf Karaz-A-Karak zieht. Die Zwerge gewinnen die Schlacht, und erobern in den folgenden 300 Jahren große Teile der Berge zurück, darunter auch die eine oder andere kleine Festung und große Teile des unterirdischen Tunnelnetzwerks. Zerstörte Grabstätten der Zwerge werden wieder instand gesetzt. Orkhäuptling Nurk Ard'ed schlägt einen Angriff der Zwerge auf Berg Grimfang zurück.

-1201 IC Karak Izor und Klan Kamaraz der Zwerge schließen ein Handelsabkommen.
ca - 1200 IC Nagash hebt die Fluchgrotte aus. Orks und Goblins fliehen westwärts, um dem großen Nekromanten zu entkommen.

Die Skaven brechen in die unteren Ebenen von Karak Achtgipfel durch.

Zwerge finden bei einer Leiche eines Skaven zum ersten mal Schwarzpulver und beweisen damit das die Rattenmenschen ihre eigenen Erfindungen gegen sie verwenden.

Alcadizaar der Eroberer wird in Khemri zum König gekrönt, unter seiner charismatischen Herrschaft wird ein neues Zeitalter eingeläutet wie man es seit Settras Zeiten nicht mehr gesehen hat.

-12. Jahrhundert IC

-1190 IC Kadrin Rotmähne verlässt Klan Kamaraz, um Rache an den Skaven zu üben, die in Karak Varn hausen.
-1185 IC Runenschmied Kadrin Rotmähne erobert mit einem Expeditionsheer Karak Varn zurück, und eine große Gromrilader füllt schnell die Schatzkammer. Karak Hirn wird gegründet.

Der größte Nekrotekt Nehekharas, Ramhotep der Visionär, beendet das Grabmal des Himmels in Quatar, er wird, wie es Tradition ist rituell hingerichtet, einbalsamiert und in dem Monument beigesetzt. 3

-1170 IC In Lahmia wird der Makel des Vampirismus entdeckt. Alcadizaars Truppen legen die Stadt in Trümmern und zwingen so die überlebenden Vampire nach Norden zu Nagash zu fliehen. 3
-1163 IC Nagash fällt in Nehekhara ein und erweckt Arkhan den Schwarzen wieder, der mit den Vampiren Nagashs Armeen führt. Doch unter Alcadizaar schlagen die Priesterkönige die Untoten zurück. 3
-1152 IC Nagash entfesselt Seuchen in Nehekhara. Neun Zehntel der Bevölkerung fallen ihnen zum Opfer. Als die Armeen der Untoten zum zweiten Mal einfallen sind die Priesterkönige machtlos. Khemri wird gestürmt und Alcadizaar wird nach Nagashizzar gebracht und ins Verließ geworfen. 3
-1151 IC Nagash spricht das Ritual des Erwachens. Die Skaven befreien Alcadizaar der Nagash erschlägt und dann mit der Krone der Zauberei flieht. Das Ritual gerät außer Konrolle und erweckt die Toten in den Nekropolen zu neuem Leben. Die Blutlinien der lebenden Könige Nehekharas enden und die Gruftkönige beginnen einen Bürgerkrieg bis Settra erscheint und die Herrschaft der Millionen Jahre antritt. 3
-1150 IC Wsoran verlässt Nagashizzar mit Nagashs mächtigsten Priestern und einem der Bücher des Nagash.
-1147 IC Settra verstößt Arkhan den Schwarzen aus Khemri. Dieser löst mit seinem Angriff auf Bel-Aliad die Totenkriege aus und sucht danach Tausend Jahre lang die alte Welt heim. 3
-1147 IC Kadon findet den Körper von Alcadizaar. Der Schamane gründet Mourkhain.
-1136 IC Kadrin Rotmähne wird mit seiner Mauleselkarawane an der Düstersee von Orks überfallen, Karak Varn fällt an die Skaven zurück. Karak Norn wird gegründet.
-1125 IC Die Schlacht auf der Lichtung der Trauer: Die Waldelfen vernichten eine große Armee der Grünhäute, die in Athel Loren eindringt. Orion und Ariel werden der König und die Königin des Waldes.
-1122 IC Wsoran gibt seinen Lehrlingen den Blutkuss.
-1101 IC Zur 100 Jahr Feier des Handelsabkommens zwischen Klan Kamaraz und Karak Izor wird eine Heirat zwischen Prinz Gumli Kamaraz und Prinzessin Dertain von Karak Izor arrangiert. Die Hochzeit fällt ins Wasser, da Gumli sie für trollähnlich hält. Die Mitgift wurde als Wiedergutmachung von Klan Kamaraz behalten, da die Augen so stark schmerzten.

-11. Jahrhundert IC

-1020 IC Kadons Reich wird von Dork Rotauge überrannt.
-1000 IC Primitive und kriegerische Stämme der Bretoni siedeln aus dem Grauen Gebirge nahe des Waldes von Loren2. Sie beginnen zu handeln, und die Menschen lernen von den Waldelfen. Ihr Aberglaube und ihre Ehrfurcht lassen sie den Wald jedoch nicht betreten. Goblins haben sich in der Kislev festgesetzt und breiten sich in das heutige Imperium aus. Viele Dämonenzirkel werden gekründet, Vorgänger der Chaoskulte.

-10. Jahrhundert IC

-997 IC Caradryel stirbt in Frieden. Damit endet das Zeitalter von Caradryel dem Friedensstifter.
-996 IC Das Zeitalter von Tethlis dem Schlächter beginnt.
-993 IC Die ersten Drachen schlafen ein.
-991 IC Die Asur beginnen mit der planvollen Ausbildung ihrer Regimenter.
-986 IC Tethlis, der Schlächter, sechster Phönixkönig der Hochelfen, leitet mir der Großen Säuberung einen gewaltigen Angriff auf die Dunkelelfen ein, der mit der Vernichtung der Druchii auf Ulthuan gipfelt.
-975 IC Schlacht der Tausend Leiden, auch Schlacht der Tausend Tränen: Beim Versuch, Karak Ungor von den Skaven zurückzuerobern, verliert Hochkönig Skorri Morgrimson seinen Sohn Furgil, der von einem Troll getötet wird. Der Hochkönig der Zwerge stirbt kurz darauf, Furgils erfolgloser Beschützer Gundur wird ob der Schande, versagt zu haben, der erste Slayer seit Grimnirs Zeiten. Das südliche Tal und Tor werden jedoch erobert. Die Feste selbst bleibt in der Hand der Feinde.

Als der Verfluchte Skarabäenfürst wiedergeboren, beginnt Apophas mit seiner Suche nach jener Seele die ihn von seinem Leid erlösen kann. 3

-946 IC Eine Gegenoffensive der Dunkelelfen auf das Greifentor wird zum Massaker, da die Hochelfen dort eine Falle vorbereitet haben.
-922 IC In der Schlacht um die graue Schlucht wird eine gewaltige lagernde Dunkelelfenarmee in den Schattenländern aufgerieben und restlos vernichtet.
-917 IC Auf der Suche nach den Heiligen Tafeln die ihnen in vorherigen Zeitaltern geraubt wurden, dringt eine Armee der Echsenmenschen aus den Südlanden in Nehekhara ein. Nachdem sie die Heere von Ka-Sabar und Bhagar vernichtet hat wird die Armee schließlich vor Khemri geschlagen. 3
-900 IC Grünhäute unternehmen erste Schiffsbauversuche an der Krallensee. Wenige Schiffe landen in Norsca, die meisten verteilen sich entlang der Küste.

-09. Jahrhundert IC

-08. Jahrhundert IC

-750 IC Karak Azgal wird von den Goblins angegriffen und mit Hilfe von Klan Kamaraz zurückgeschlagen. Karak Vlag verteidigt sich ebenfalls erfolgreich gegen die Grünhäute. Die gleiche Horde greift daraufhin Karak Azul an. Die Goblins erobern die ersten Hallen, nachdem sie alte Zwergentunnel entdecken, die nach Karak Azul, zum Höllenschlund und zum Feuerberg führen.
-740 IC Die Zwerge säubern die Hallen von Karak Azul von Goblins.
-739 IC Die Krieger von Klan Kamaraz kehren in ihre Zwergenfestung zurück.
-732 IC Die Dunkelelfen beginnen mit der letzten großen Offensive, die als Winteroffensive bekannt wurde. Anfangs erfolgreich, wird ihr Vormarsch aber bei Tor Lehan gestoppt. Es gibt keinen Überlebenden bei der Schlacht um diese Stadt.
-720 IC Erstmalige Sichtung des Großen Drachen Skaladrak Incarnadine auch Skaladrak Inkarnadin, Ahnherr zahlloser berüchtigter Drachen in der Alten Welt, darunter Graug dem Schrecklichen, der von übereifrigen Boki erweckt wird.
-701 IC In den Tiefen von Karak Achtgipfel brechen Zwergenbergwerker in Skaventunnel ein und besiegen die Skaven, nach kurzer Zeit müssen sie sich aufgrund der Entdeckungen aber zurückziehen.
-700 IC Elfenseefahrer berichten, daß menschliche tileatische Hirten ihre Herden zwischen den Ruinen der Elfenstädte weiden.

Die Sippe der Wythellichtungen verläßt Athel Loren und zieht in die riesigen Wälder jenseits des grauen Gebirges. Der Kontakt mit der Verlorenen Sippe bricht ab.

ca.
-700 IC
Die Länder der Bretoni werden von ca. 20 großen berittenen Nomadenstämmen bevölkert. Kleiner Stämme werden aufgenommen oder zerschlagen.2
ca.
-700 IC
Cyanathair sucht gemäß der Überlieferungen der Waldelfen den Drakenwald heim und verdreht und verformt ihn zu dem, was er heute ist.

-07. Jahrhundert IC

-696 IC Die Hochelfen zerstören Anlec und zertrümmern jeden Stein zu Staub.
-693 IC Eine riesige Flotte der Hochelfen segelt zur Insel des Unheils. Dort entbrennt die Schlacht der Wogen. Tethlis stirbt dabei auf der Insel unter mysteriösen Umständen.
-692 IC Das Zeitalter von Tethlis dem Schlächter endet.
-690 IC Das Zeitalter von Bel-Korhadris dem Gelehrtenkönig beginnt.
-679 IC Der Grundstein des Weißen Turms von Hoeth wird gelegt. Es beginnt die längste Zeit des Friedens der Elfen seit des Besteigen des Phönixthrons.
-650 IC Baragor, der erste Slayerkönig, weiht den Grimnirtempel in Karak Kadrin ein und nimmt den Namen Ungrim an.
ca. -650 IC Versuch der Bretoni Athel Loren zu besiedeln, nur einige Verrückte können den Wald wieder verlassen. Begründet den Ruf des verwunschenen Waldes Athel Loren in der bretonischen Geschichte.2
ca. -642 IC Die Oger vom Schwarzschlund-Stamm fallen in Quatar ein um bei einem Festmahl Brot aus den gemahlenen Knochen der Gruftkönige zu verspeisen. Mehrere Grüfte werden zerstört und hunderte Skelettkrieger fallen ehe eine Armee aus Statuen aus dem Leichental in die Stadt marschiert und den Stamm vollständig auslöscht. 3
-625 IC Ariel verbannt den durch die Konfrontation mit Cyanathair wahnsinnig gewordenen Baumältesten Coeddil in den Bannwald, nach dem dieser versucht hatte, die Ewige Wache der Waldelfen abzuschlachten, um das alljährliche Erwachen Orions zu verhindern.
-618 IC Klan Kamaraz fordert die Dampfwalzen von Karak Izor zurück, die sie -1469 von ihnen erhielten, doch sie erhalten keine Antwort.
-600 IC Vorag formt das einzige jemals entstandene Ghoulkönigreich. Er sammelt sämtliche Ghoule aus Nagashizzar um sich und besiegt die Höllenschlundgoblins. Die versklavten Goblins müssen Vorags Festung erbauen. Bei seinem nächsten Eroberungsfeldzug gegen die Hexenberggoblins ziehen sich diese in ihre Festung zurück. Bei der Belagerung wird Vorag durch den Bolzen einer Speerschleuder getötet. Das Reich und die Festung zerfallen, nachdem die übrigen Ghoule führungslos geschlagen werden und bis nach Nagashizzar zurückeilen.

-06. Jahrhundert IC

-513 IC Fall Karak Achtgipfels unter dem Ansturm von Nachtgoblins und Skaven: Zwergenkönig Lunn ordnet die Evakuierung an, schwört aber, eines Tages zurück zukehren.
-500 IC Erste kleine Staaten der Menschen entstehen im Nordosten der Alten Welt, nachdem die Menschheit aus dem Süden zog. Ebenfalls finden sich erste Siedlungen in den westlichen Wäldern. Erste Kontakte zwischen Menschen und Zwergen. Erste Fischerboote aus Norsca und der Alten Welt auf der Krallensee, die Elfenruinen bei Erengrad werden von Menschen besiedelt. Südlich der Appuccini gründen sich erste Stadtstaaten, mit denen Barak Varr vorsichtige Handelsbeziehungen beginnt.

-05. Jahrhundert IC

-469 IC Karak Azgal wird von Orks und Goblins unter Waaaghboss Dork erobert und zerstört. Andere Quellen behaupten, er zerstört die obere Bastion von Karak Azul. Aufgrund der großen Not gibt es erste Zeichen der Entspannung, was das Zwergen Schisma angeht.
-466 IC Die Marodierende Horde ströhmt weiter nach Karak Drazh, welches ebenfalls erobert wird und von den Orks in Schwarzberg umbenannt wird, Karak Izril fällt ebenfalls. Im Laufe der folgenden Jahre wird alles zwischen Tollwutpass und Feuerberg von den Grünhäuten erobert. Einzige Bastion der Zwerge bleibt Karak Azul das sich einer ewigen Belagerung gegenüber sieht.
-455 IC König Qu'a von Zandri und König Rapesh von Numas verbünden sich um Settra zu stürzen. Dieser wird von Nekaph gerade noch vor einem Asassinen gerettet. Nach sieben Tagen und Nächten des Kampfes gegen Settras Armeen gegen die Aufständischen auf und fliehen in ihre Grüfte. Settra lässt diese schleifen, die Körper der Könige verbrennen und die Reste mit seinem Streitwagen zu Staub zermahlen. 3
-420 IC Karaz-A-Karak wird erschüttert, als die Zwerge das Schwarzpulver entdecken.
Ca -400 IC Die Skavenfestungen sind durch die Tunnel des Tiefenreichs miteinander verbunden.

Die Menschen beginnen sich im Gebiet des heutigen Imperiums anzusiedeln.

-04. Jahrhundert IC

-380 IC Logan Stolzbart, auch als Logan Prachtbart bekannt, Hochkönig von Karaz-a-Karak wird von Orks gefangen, gefoltert und erniedrigt. Der dafür verantwortliche Waaaghboss Ugrok Bartbrenner zerstört die viele Minen der Zwerge, bis er von Gorazin Silberhorn bei der Schlacht am Silbersee geschlagen wird.

Die Zwerge setzen zum ersten Mal Kanonen ein und verhindern damit den Fall von Karaz-a-Karak.

Erste Sichtung von Jezzails und Warpsteinschlosspistolen.

-379 IC Logan Stolzbart wird gerettet. Geflohene Orks werden von den Grenzläufern von Klan Kamaraz gejagt. In der Battle of Black Water siegen die Zwerge gegen die Orks.
-378 IC Klan Kamaraz erklärt die Umgebung um ihre Festung als von Grünhäuten gereinigt.
-370 IC Feldzug von Waaaghboss Urgok Bartabschneider überrennt beinahe die verbliebenen Zwergenfestungen, wird aber in der Schlacht am Düstersee geschlagen. Zeitgleich tauchen Dämonen des Tzeentch und Slaanesh in den Minen unter Zhufbar auf. Bis Verstärkung der Zwerge eintrifft, sind die Dämonen bereits wieder verschwunden, doch die Mine wird fortan gesperrt und als verbotenes Gebiet versiegelt. Noch heute können dort unsichtbare Dämonen gehört werden.
Ca -350 IC Die Skaven erobern den Buckelberg und versklaven die dort ansässigen Nachtgoblins.
Ca -326 IC Die Silberfeste wird von Neferata erobert.
Ca -300 IC Der Seuchenklan kehrt aus Lustria zurück und ein Bürgerkrieg bricht unter den Skaven aus. Ohne Unterstützung der Skaven werden die Goblinhorden von den Zwergen zurückgedrängt.

-03. Jahrhundert IC

-290 IC Die ersten Lehrmeister treffen sich im halb fertig gestellten Turm von Hoeth und gründen eine Stadt der Gelehrten und Magier.
-250 IC Verstärkte Kontakte zwischen den Zwergen und den noch recht wilden Menschen des heutigen Imperiums. Erste Handelsabkommen.

Schatzsucher und Expeditionen der Zwerge kehren erstmals in den Wald von Loren zurück, alter Hass flammt auf, die meisten von ihnen kehren nie zurück. Der Vampir Ushoran gründet Strigos auf den Ruinen Mourkhains.

-245 IC Menschen führen Handelsgespräche mit Klan Kamaraz.
-238 IC Kaledor Maglen, Herrscher von Hag Graef, entdeckt den Schwarzen Pfad, eine Reihe miteinander verbundener wassergefüllter Höhlen. Der Pfad ermöglicht den Dunkelelfen, unter dem Schwarzgratgebirge hindurch zu segeln und bis zu den Trümmerinseln zu fahren.
-236 IC König Behedesh von Zandri vernichtet die Schwarzwolf-Goblins und die Spaltzahn-Orks während eines Feldzuges der in den Düsterlanden in einer gigantischen Schlacht endet. An dieser nehmen mehr als siebentausend Streitwagen teil. 3
-234 IC Ende des Zwergen Schismas. Menschen aus dem Süden der Alten Welt schlagen die Orks entlang der Küste des Schwarzen Golfes zurück.
Ca -223 IC Melkhior erschlägt den Wsoran und stielt das Buch des Nagash.
ca. -200 IC Der Kult des Chi'an Chi setzt sich in der Aristokratie von Beichai von Cathay fest.
-215 IC Erstmaliges Eindringen von Dunkelelfenplünderern in Lustria, die Artefakte der Tempelstädte stehlen.

-02. Jahrhundert IC

-150 IC Durch viele Experimente erschaffen die Chaoszwerge die Schwarzorks.
-108 IC Daled Sturmbrecher, Mitglied des Klans Kamaraz, zieht aus um die verlorenen Schätze von Karak Azgal wiederzuerlangen.
-102 IC Die Schwarze Arche Seelenräuber wird in das Reich des Chaos gesogen, als sie von Lustria zurückkehrt. Inmitten Nurgles Gärten gelandet, können sie die Festung so lange verteidigen, bis es den Magiern des Schiffes gelingt, mitsamt der Arche wieder in die Welt der Sterblichen zu gelangen. Als sie nach Arnheim zurückkehren, bemerken sie allerdings einen blinden Passagier, und die Stadt wird von Dämonischen Hybriden angegriffen. Große Teile Naggaroths werden durch die mitgebrachten Seuchen befallen, die Bevölkerung stark dezimiert.
-100 IC Aufgrund der Schwarzorkrebellion entkommen die Schwarzorks der Sklaverei der Chaoszwerge.
Ca -100 IC Nagash kehrt zum Krüppelgrat zurück und vernichtet den Klan Rikek.

-01. Jahrhundert IC

-87 IC Die Dunkelelfen beginnen mit den Plünderungen von Cathay und anderen östlichen Reichen.
-76 IC Das Land nördlich des Urskoy wird von den Ropsmenn und Ungol bewohnt. Abgesehen von Grenzstreitigkeiten und kleinen Scharmützeln herrscht Frieden zwischen ihnen und den Teutogen, die ihr Land in direkter Nachbarschaft haben.
-50 IC Artur, Stammeshäuptling der Teutogen, durchstreift den Drakwald und entdeckt den Ulricsberg, auch Faustschlag. Mit befreundeten Zwergenclans beginnt er Tunnel zu graben, die zu seiner Spitze führen und verstärkt die Befestigungen. Es ist die erste Rückkehr der Zwerge in dieses Gebiet seit dem Bartkrieg. Gründung von Midgard, deren Mauern auch durch zwergisches Wissen verstärkt werden. Reiche Eisenfunde.
-40 IC Nagash wird exakt 1.111 Jahre nach seiner Vernichtung wiedergeboren. Er zieht erneut gegen die Gruftkönige, wird aber von ihren Heeren unter Settras Führung zum Rückzug gezwungen. Er überfällt in den folgenden Jahrzehnten das Gebiet des späteren Imperiums. 3
-30 IC Geburt des Sigmar als Sohn des Stammeshäuptlings der Unberogen.
-20 IC Das Handelsabkommen zwischen Klan Kamaraz und Karak Izor wird eingefroren, da die Dampfwalzen in schlechtem Zustand zurück gegeben wurden. Nach seiner Niederlage gegen die Teutogen empfängt Marius, der Fenwolf eine Vision von Olovald, seine Jutonen westlich von Nordland zu führen. Dort führt er als erster König des Jutonsryk eine zehn Jahre dauernde Kampagne gegen streunende Fimirbanden.
-15 IC Zwergenkönig Kurgan Eisenbart wird von Sigmar, einem 15-jährigen Stammeshäuptling der Unberogen, aus der Gefangenschaft der Orks gerettet. Beginn der Allianz zwischen den Menschen des späteren Imperiums und den Zwergen. Sigmar erhält zum Dank Ghal Maraz. Die Waldelfen registrieren, das Sigmar die Stämme des grauen Gebirges vereint.
-10 IC Marius erobert die Ruinen von Sith Rionnasc'namishathir. Er beginnt mit dem Bau von Rijkers Island Fortress
-8 IC Sigmars Vater stirbt. Sigmar wird zum Häuptling der Unberogen.
-1 IC Schlacht am Schwarzfeuerpaß, auch Schlacht am Nachtfeuerpass: Die Menschenstämme des späteren Imperiums unter Führung Sigmars und die verbündeten Zwerge, darunter auch der Zwergenklan Kamaraz vernichten eine große Armee von Grünhäuten.

weiter gehts in der Chronik bis zum Jahr 1.000

Anmerkungen

  • Genauere Angaben konnten nicht gefunden werden, wer doch genaueres findet kann gerne korrigieren.

Quellen