Hauptmenü öffnen

Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum β

Carroburg, auch als Carroberg in alten Texten bezeichnet, ist die nördlichste Stadt innerhalb des Reiklandes liegt nahe am Reik und nicht allzuweit von Altdorf entfernt.1 Sie wurde zur Zeit Sigmars von Carrolus gegründet.

Die Stadt ist berühmt für ihre Bihandkämpfer die sich 1865 IC in einer der zahlreichen Belagerungen durch eine weit überlegene Armee des Middenlands ihren Ruf und ihre vom Weiß des Reiklands abweichenden dunkelroten Uniformen verdienten. Bei einer solchen Belagerung fand auch der Herzog Reinhand of Carroburg den Tod durch einen gegnerischen Schuss. Außerdem war Carroburg in der Vergangenheit der Ort zahlreicher Adelsfehden. Der berüchtigte Assassine und Meuchelmörder Sigurd, der «Schlitzer», der nach der Zerstörung Mortheims in der Ruinenstadt seine Dienste feilbot, wurde unter anderem wegen der Ermordung der Fürstenfamilie Carroburgs im ganzen Imperium steckbrieflich gesucht.

Mehrfach war die Stadt in der Hand der Middenheimer und Carroburg an Stelle Middenheims Provinzhauptstadt, allerdings immer nur vorübergehend. Auf Grund seiner Geschichte ist der Einfluß des Middenlandes in Carroburg größer als anderswo im Reikland.

Quellen