Hauptmenü öffnen

Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum β

Belagerung von Itza

Die Belagerung von Itza, auch Verteidiung von Itza[1.1] war die entscheidende Schlacht während des Ersten Großen Krieges gegen das Chaos zwischen Echsenmenschen und Dämonen des Chaos.[1.1] Sie dauerte ganze vier Jahrhunderte und endete um das Jahre -4450 IC.[1.2]

Geschehnisse, die zur Schlacht führten

Seit dem Fall der Sternentore drängten die erschienenen Dämonen die Echsenmenschen stetig zurück bis diese nur noch in ihren Tempelstädten ausharrten. Die wichtigste, erste Stadt Itza hatte bis zum Schluss diesem Ansturm standgehalten. Sie war der entscheidende Punkt in der Verteidigung der Echsenmenschen, wodurch ihre Belagerung die Entscheidung über das Schicksal von Lustria werden sollte.[1.1]

Beteiligte Reiche und Völker

Echsenmenschen

Chaos

Verlauf der Schlacht

Jahrelang hatte die magische Schutzkuppel der Stadt den Dämonen standgehalten, aber während eines erneuten Angriffs in ca. -4450 IC[1.2] zerbrach sie unter dem Ansturm.[1.1]

Lord Kroak ließ die Kuppel nach außen explodieren und vernichtete so einen Großteil der angreifenden Armee.[1.1]

Legendär war der Einsatz des mächtigen Kroxigors Nakai, der alleine die Sternenbrücke verteidigte bis Entsatz erschien.[2] Einige Tage lang wurden die Dämonen an der Sternenbrücke von der Tempelwache aufgehalten, während Lord Kroak seine mächtigen Zauber wirkte.[1.1]

Als der letzte Verteidiger der Brücke fiel, wirkte Lord Kroak seine stärksten Zauber; er ließ Feuer vom Himmel regen, ließ den Fluss Amaxon die Feinde hinwegschwemmen und vernichtete die Dämonen scharenweise.[1.1] Kroak beschwor Erdbeben herauf und streckte die Gegner mit Blitzen nieder, wodurch er dem Ansturm monatelang auf der Spitze der Großen Pyramide standhielt.[2]

Schließlich gelangten ein dutzend Blutdämonen, die unter dem Schutz von Khorne standen, an Lord Kroak heran und zerrissen seinen Körper. Der Geist des Slann aber war so stur, dass er trotzdem weiter kämpfte und wie eine zweite Sonne seine Gegner niedermähte und mit Lichtstrahlen geißelte.[1.1]

Ausgang des Geschehens

Die erste Stadt war so gerettet und die Verteidigung der Echsenmenschen hielt stand. Der Kampf ging aber weltweit weiter und sollte erst durch das Opfer der Elfenzauberer beendet werden.[1.1]

Quellen