Zitate Untote

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tzeentch.JPG
Quellenlos/Fehlende oder unvollständige Quellen!

Dieser Artikel enthält zweifelhafte Informationen ungeklärter Herkunft!
Achtung Adept des LEXICANUM!
Hilf mit, in dem Du überprüfst, ob der Inhalt dem offiziellen Fluff von Games Workshop entspricht!
Finde wenn möglich Quellen, und trage sie am Ende des Artikels ein.
(Dies schließt auch Material aus dem Citadel-Journal, dem Magazin Warpstone und veraltete Informationen ein)

Alle Zitate von Untoten, die keine Vampire sind, und auch nicht aus Nehekhara/Khemri stammen:

R

"Dort in der Wüste, unter des bleichen Mondes Schimmer wandeln die Toten durch die Nacht. Sie suchen die Dünen und Ebenen heim, während der Wind in atemloser Stille verharrt. Voller Verachtung und doch hungrig nach Leben, schärfen sie ihre rostigen Waffen und manchmal, nur manchmal, formen ihre vertrockneten Lippen das eine Wort. Sie husten und keuchen mit ihren staubigen Kehlen den Namen des Einen, den Namen des Einzigen, dem sie jemals dienten, sie zischen den Namen ihres düsteren Herrschers, sie flüstern - Nagash."

+++ Von Abdul ben Raschid, übertragen aus dem Arabischen von Heinrich Kemmler +++1

L

"Ich bin in das ferne Arabia gereist und durch die Ruinen von Lahmia gewandert, jenseits des Flusses der Toten. Und dort habe ich die Quelle des Fluchs gefunden. An der von der Zeit gezeichneten Statue konnte ich das Zeichen ausmachen. Das Zeichen des Vampirs."
+++ Liber Mortis +++2

Quellen