Schorfsee

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
IMPERIUMSKARTE MIT CHAOSSTEN Rettouchiert.JPG
Dieser Artikel könnte eine Karte vertragen!

Achtung Adept des LEXICANUM!
Dieser Artikel sollte zur Veranschaulichung mit einer oder mehreren Karten versehen werden!
Karten finden sich u. a. auf den GW-Homepages, in Armeebüchern und auf der Webseite von Black Industries.

Der bzw. eigentlich die Schorfsee ist ein Binnenmeer im Weltrandgebirge und grenzt im Norden am Fuß der als Krüppelgrat bekannten Gebirgsformation an die Einöde des Nagash. Im Südwesten der Schorfsee liegt der Nebelberg.

Durch den Abraum von Nagashs Warpsteinminen unter dem Krüppelgrat sind die Schorfsee und ihre Strände mit Warpstein verseucht. Die Menschen der Barbarenstämme, die einst dort lebten, beteten den Großen Nekromanten als einen Götzen an, und wurden von diesem zum rituellen Kanibalismus verleitet. Das führte letztlich dazu, daß sie degenerierten und zu den ersten Ghoulen wurden.

Der als Straße des Nagash bekannte Wasserweg verbindet die Schorfsee mit dem Meer der Verzweiflung, dessen Ufer sowohl das östliche Nehekhara mit Lahmia und Lybaras als auch die Südküste der Länder der Finsternis bilden.

Vor Nagashs Machtergreifung war die Schorfsee den Menschen Nehekharas als das Innere Meer bekannt, das durch den als Sternenstraße bekannten Wasserweg mit dem als Kristallsee bekannten Meeresteil verbunden war.

Dieser alte Name ist jedoch etwas irreführend, da auch das vom Inselreich Ulthuan umschlossene Meeresteil den Namen Inneres Meer trägt.

Andere Quellen nennen einen eingeschlagenen Warpstein aus dem Himmel als Grund für die Veränderung der Schorfsee, der den Krüppelgrat getroffen hätte.1

Quelle