Lexicanum:Kategorie

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundlegendes

Kategorien erlauben es, Lexicanum-Artikel in bestimmte "Schubladen" zu packen. Im Gegensatz zu echten Schubladen kann ein Artikel dabei in mehrere Schubladen gleichzeitig einsortiert sein; die (Unter-)Kategorien können ihrerseits wieder anderen (Haupt-)Kategorien zugeordnet sein.

Kategorien können im Lexicanum für verschiedene Zwecke eingesetzt werden. Mögliche Anwendungsfälle sind:

  • Der Einordnung von Artikeln in eine Systematik
  • Der Zuweisung von Artikeltypen zu Artikeln
  • Verschlagwortung von Artikeln
  • als Grundlage für statistische Auswertungen über die Zusammensetzung der Artikel.

Die Artikelkategorisierung des Lexicanum erfolgt durch ein sehr flexibles Verfahren. Dieses Verfahren ist multihierarchisch und lässt Mehrfachvererbungen zu. Prinzipiell kann also jeder Autor jede Kategorie definieren, in der Hierarchiestruktur umhängen etc. Damit diese wünschenswerte Freiheit jedoch nicht dazu führt, dass der Sinn der Kategorisierung, die Auffindbarkeit von Artikeln bestimmter Bereiche sowie die Möglichkeit statistischer Aussagen letztlich nicht mehr gegeben ist, sind die angelegten Haupt- und Unterkategorien des Lexicanum vorerst fix und nicht veränderbar.

Wenn Änderungen bzw. zusätzliche Kategorien gewünscht werden, dies bitte auf der Diskussionsseite dieses Artikels vermerken. Werden neue Kategorien angelegt oder Kategorien geändert, muss diese Seite hier entsprechend nachgepflegt werden.

Hinweise für Autoren

Autoren, die Artikel klassifizieren möchten, sollten bitte folgendes beachten: Grundsätzlich sollte jeder Artikel einer oder mehrerer der im folgenden erklärten Haupt- bzw. Unterkategorien zugeordnet sein.

Zuordnung von Artikeln zu Kategorien

Artikel lassen sich einer Kategorie zuordnen, in dem im Artikelquelltext folgende Anweisung hinzugefügt wird:

[[Kategorie:X]]

Für die Software ist es prinzipiell egal, an welcher Stelle des Quelltexts diese Anweisung eingefügt wird. Es wird wegen besserer Übersichtlichkeit jedoch dringend empfohlen, sie zeilenweise an das Ende des Quelltextes zu setzen.

Verlinken auf eine Kategorie

Für jede Kategorie sollte ein entsprechender Kategorie-Artikel im Kategorie-Namensraum angelegt werden, in dem Inhalt, Sinn und Zweck der Kategorie beschrieben wird. Auf diese Kategorie-Artikel kann direkt verlinkt werden, indem ihnen ein Doppelpunkt vorangestellt wird:

[[:Kategorie:X]]

Ein Artikel kann mehreren Kategorien zugeordnet werden. Er sollte aber immer zumindest einer Hauptkategorie (s.o.) zugeordnet sein.

Die Zuordnung eines Artikels zu einer Kategorie hat folgende Auswirkungen:

  1. In der Ansicht des Artikels werden alle seine Kategorien am Ende des Artikels angezeigt. Jede Kategorie verweist dabei auf den entsprechenden Kategorie-Artikel.
  2. Im Kategorie-Artikel werden alle Artikel unter Artikel in der Kategorie:X aufgelistet.

Artikel bzw. Unterkategorien innerhalb einer Kategorie alphabetisch einordnen

Um Artikel bzw. Unterkategorien innerhalb ihrer Kategorie alphabetisch einzuordnen ist folgende Syntax erforderlich:

[[Kategorie:X|Y]]

Damit wird der Artikel nicht unter seinem Titel, sondern unter Y eingeordnet. Hilfreich ist dies beispielsweise zur alphabetischen Sortierung nach Nachnamen:

[[Kategorie:Hobbits|Beutlin, Frodo]]

In der Kategorie wird der Artikel dann unter dem Buchstaben B.. angezeigt, jedoch mit seinem originalen Titel "Frodo Beutlin".

Zuordnung von (Unter-)Kategorien zu (Haupt-)Kategorien

Kategorie-Artikel können ihrerseits anderen Kategorien zugeordnet werden. Im Kategeorieartikel (z.B. Kategorie:Hobbits) wird dazu analog zu normalen Artikeln die Hauptkategorie in der Form

[[Kategorie:Rassen und Völker]]

angegeben. Damit wird "Hobbits" zur Unterkategorie von "Rassen und Völker": Alle Artikel, die zur Kategorie "Hobbits" gehören, gehören damit auch automatisch zur Hauptkategorie "Rassen und Völker".

Namenskonventionen

Für das Anlegen der Kategorien gilt Lexicanum:Namenskonventionen analog.

Die Namen der Kategorien sollten möglichst eindeutig und aussagekräftig gewählt sein. Dabei ist jedoch die Verwendung von ganzen "Pfaden" von der Wurzel des Kategoriebaums zu vermeiden. Eine Kategorie über Griechische Skulpturen sollte beispielsweise nicht "Bildende Kunst:Skulptur:Skulptur der Antike:Griechische Skulptur" genannt werden, da Kategorien durchaus mehrere Oberkategorien haben können und es deshalb nicht nur einen Möglichen Pfad gibt. So wäre für die zum Beispiel auch die Einordnung "Geschichte:Antike:Kunst der Antike:Griechische Skulptur" möglich. Außerdem wird durch Pfade ein späteres Umstrukturieren und Umbenennen von Kategorien äußerst erschwert.

Alternativen zu Kategorien

Neben Kategorien existieren im Lexicanum verschiedene andere Mechanismen, die die Navigation und Strukturierung der Artikel erleichtern. Dies sind unter anderem

  • Normale Links zwischen Artikeln
  • Die Funktion "Was zeigt hierhin" (im Bereich "Werkzeuge")
  • Verschiedenen Namensräume für Normale Artikel, Bilder, Vorlagen...
  • Vorlagen

Vor der Verwendung einer Kategorie sollte deshalb im Einzelfall überlegt werden, ob andere Mechanismen wie zum Beispiel normale Links nicht aus verschiedenen Gründen vorzuziehen sind.

Liste aller Kategorie-Artikel

Eine Liste aller erstellten Kategorien findet sich auf der Spezialseite "Kategorien"!

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kategorien aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar, dort kann man den Artikel bearbeiten.