Lexicanum:Administratoren

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wiki-Software erlaubt es jedem Benutzer, Seiten zu editieren, Dateien hochzuladen und vieles mehr. Es gibt allerdings einige wenige Funktionen der Software, die Lexicanum-Administratoren vorbehalten sind. Vor allem das endgültige Löschen von Seiten oder Bildern samt aller vorherigen Revisionen zählt dazu. Im Wiki-System werden Adminstratoren auch als "Sysops" bezeichnet.


Siehe auch: Benutzer

Administratoren haben keine Sonderstellung gegenüber anderen Benutzern, insbesondere zählt ihre Stimme nicht mehr und weniger als die anderer Benutzer. Es handelt sich um normale Benutzer, bei denen man davon ausgeht, dass sie mit den eingeräumten Rechten (Löschen von Artikeln, Sperren von Seiten usw.) keinen Unfug anstellen, Fehlverhalten wird geahndet. Für nicht-Administratoren sind diese Funktionen nicht zugänglich, um Vandalismus in Grenzen zu halten.


Wie wird man Administrator?

Ein Administrator-Zugang wird nach Bedarf und nach Eignung vergeben. Eine aktuelle Liste der Administratoren findest Du hier.


Vorschläge für neue Administratoren, Abstimmung

In die Listen auf der Diskussionsseite Administratoren kann sich, wenn Bedarf besteht, jeder selbst eintragen oder auch andere Personen vorschlagen. Um Vorschläge abgeben oder um abstimmen zu können, muss man kein Admin sein. Vorschläge sollten grundsätzlich mit einer Begründung der Aufstellung beginnen. Wer nicht will (oder noch nicht will) vermerkt dies bitte hinter dem eigenen Namen und sortiert sich in die richtige Liste ein.

Hinweise bevor man jemanden oder sich selbst vorschlägt

  • längere und qualitativ hochwertige Mitarbeit
  • Admin-sein ist eine oft unangenehme Arbeit die aus Aufräumen, Streitereien schlichten und allen möglichen Drecksarbeiten besteht. Dank dafür gibt es selten, dafür oft genug Gemecker...
  • Wer viele eigene neue Artikel schreibt muss kein Admin sein, wer oft andere ausbessert schon eher.
  • Er/Sie sollte die Regeln kennen und auch für sich in Anspruch nehmen.

Auf welche Dinge sollten Administratoren im Lexicanum Wert legen?

Ein Administrator sollte

  • sein Auge noch wachsamer als bisher auf die Seite der letzten Änderungen gerichtet haben. Insbesondere neue Artikel und Änderungen von anonymen oder neuen Usern sollten beobachtet werden.
  • skeptisch sein bei neuen, unformatierten und unwikifizierten Artikeln. Häufig stammen sie von fremden Websites, und es muss geklärt werden, ob es sich um eine Urheberrechtsverletzung oder eine Textspende handelt.
  • geschützte Seiten, insbesondere die Hauptseite, bearbeiten und auf dem neuesten Stand halten.
  • Seiten schützen, die sehr oft und über einen längeren Zeitraum von Vandalen heimgesucht werden, und deren freie Editierbarkeit nicht erforderlich ist (im letzten Fall oft Redirects).
  • Seiten löschen, die unzweifelhaft Unsinn enthalten oder über deren Löschung Einigkeit herrscht (siehe weiter unten).

Er darf allerdings nicht seine erweiterten Bearbeitungsrechte bei Auseinandersetzungen um die Gestaltung von Artikeln einsetzen. Admins sind in Diskussionen ganz normale Benutzer, ihre Argumente wiegen nicht automatisch schwerer als die anderer Benutzer. Im Zweifelsfall soll immer die Meinung anderer User oder Administratoren eingeholt werden, z.B. auf LEXICANUM:Löschkandidaten bzw. den entsprechenden Unterseiten.

Admins haben Vorbildfunktion. Leider kommt es des öfteren vor, dass man sich über dieses ärgert, jener Benutzer macht schon wieder einen "sch...", aber muss man das jedesmal in diesen Worten sagen? Die Leute sollen sich im Lexicanum wohlfühlen. Wenn wir im Lexicanum eine angenehme Atmosphäre wollen, müssen die Leute im Rampenlicht sich auch dementsprechend verhalten. Admins sind nunmal "Aushängeschilder" des Lexicanum, und viele beziehen sich auf deren Verhalten/Meinung/Äußerungen, um über das Lexicanum zu urteilen. Deshalb sollte jeder Admin, bevor er ein Schimpfwort benutzt oder über jemanden zu schnell herfällt, sich überlegen, wie er das vielleicht freundlicher formulieren könnte.


Administrator-Funktionen

Wenn dir der Zugang gewährt wird, bitten wir Dich, Vorsicht bei der Benutzung der Software-Funktionen walten zu lassen und insbesondere die folgenden Leitlinien zu beachten.

Löschen von Artikeln:

Administratoren können Artikel permanent löschen. Artikellöschungen unterliegen ein paar Regeln, die unter Löschregeln zusammengefasst sind. Falls Nicht-Administratoren der Meinung sind, dass ein Artikel gelöscht werden sollte, können sie einen Löschantrag stellen. Erläuterungen dazu finden sich ebenfalls bei den Löschregeln. Neben Artikeln können Administratoren auch Bilder und andere Mediendateien permanent (unwiderruflich) löschen: einmal gelöscht, für immer gelöscht! Die Wiederherstellung ist dann nur durch erneutes Hochladen möglich.

Seitensperrungen:

Administratoren können auch Seiten sperren, so dass sie nur noch von Administratoren bearbeitet werden können, und entsperren.

Rollback:

Administratoren können besonders einfach die letzte Bearbeitung einer Seite per Rollback-Button rückgängig machen. Auch hierbei ist Vorsicht geboten: sollte Dir jemand anderes zuvor gekommen sein, machst Du hiermit dessen Änderung rückgängig, stellst also die rückgängig-zu-machende-Version wieder her!

Technische Administratoren

Zusätzlich zu den "normalen" Administratoren gibt es einige technische Administratoren, die sich um die Funktion der Ardapedia kümmern, außerdem können sie Administrator-Rechte an Benutzer vergeben. Die technischen Administratoren sind zur Zeit Odysseus und Torwächter.


Fehlverhalten von Administratoren

Wenn Du den Eindruck hast, dass ein Administrator seine Privilegien missbraucht hast, schreibe ihm bitte eine persönliche Nachricht und bitte ihn um Erklärung und ggf. um Verhaltensänderung. Wenn das nichts nützt, kannst Du Deine Sorgen ebenfalls auf der Diskussionsseite Administratoren niederschreiben. Wenn sich eine Mehrheit abzeichnet, die der Meinung ist, dass ein Admin wiederholt die Regeln verletzt hat, wird der Admin-Status aufgehoben.



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Administratoren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar, dort kann man den Artikel bearbeiten.