Lexicanum:Übersetzungen

Aus Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da die Spiele und Publikationen von Games Workshop im Original in englischer Sprache erschienen und erscheinen, ist das deutsche Lexicanum zwangsläufig (aber nicht ausschließlich) auf Übersetzungen angewiesen. Es gibt und gab mehrere Quellen, die Material von Games Workshop übersetzt haben, es ist allerdings darauf zu achten, im Lexicanum nur solche zu verwenden, die hier auch anerkannt sind. Eigene Übersetzungen sind grundsätzlich nicht anerkannt und werden im Lexicanum nicht toleriert.

Anerkannte Übersetzungen

Die folgenden Quellen werden im Lexicanum für Übersetzungen anerkannt, und übersetzte Begriffe können in Artikeln benutzt werden.

Games Workshop Deutschland

Games Workshop Deutschland ist die primäre Instanz für Übersetzungen. Diese umfassen alle deutschsprachigen Regelbücher, Armeebücher, Nebenspielsysteme, den White Dwarf und die offizielle Website. Wird ein Begriff durch eine der anderen anerkannten Quellen für Übersetzungen anders übersetzt, ist immer die Version von Games Workshop Deutschland vorzuziehen.

Heyne und Piper

Die ältesten Warhammer-Romane wurden vom Heyne Verlag übersetzt, mittlerweile wird dies vom Piper Verlag übernommen. Die Übersetzungen sind im Warhammer-Lexicanum grundsätzlich anerkannt (allerdings nicht in unserem Schwesterprojekt für Warhammer 40.000), stehen aber wie erwähnt hinter denen von Games Workshop Deutschland zurück.

Feder & Schwert

Der Verlag Feder & Schwert übersetzt das Warhammer-Rollenspiel und die dazugehörigen Publikationen.

Computer- und Videospiele

Es wurden einige Computer- und Konsolenspiele von verschiedenen Lizenznehmern herausgebracht. Deren Übersetzungen sind anerkannt.

Nicht anerkannte Übersetzungen

Die folgenden Übersetzungen sind im Lexicanum nicht anerkannt. Sie müssen zwar mittels eines Redirects auf die entsprechenden Artikel verweisen und dort auch erwähnt werden, dürfen aber nicht als Artikelname oder Link im Text verwendet werden. Wurde ein bestimmter Begriff nur von einer dieser Quellen und von keiner im Lexicanum anerkannten übersetzt, gilt der Begriff als nicht übersetzt und das englische Original wird verwendet.

MB

Die deutsche Version von Battle Masters, Die Claymore-Saga, die von Milton Bradley (MB) vertrieben wurde, ist keine Übersetzung sondern eine völlige Neukonzeption des Hintergrundes, und kann daher nicht anerkannt werden. Hero Quest und seine Erweiterungen können mit Einschränkungen genutzt werden, solange keine extremen Veränderungen zum englischen Original vorhanden sind (etwa Alb für Elf).

Keine Übersetzung

Es kommt häufig vor, dass bestimmte Spiele, Magazine oder Romane nicht ins Deutsche übersetzt werden, zudem erschienen die ersten drei Editionen von Warhammer nur auf Englisch. Das enthaltene Hintergrundmaterial wird allerdings trotzdem genutzt - in diesem Fall sind die englischen Bezeichnungen und Begriffe zu verwenden.

Ältere Übersetzungen

Zuweilen ändert Games Workshop Deutschland seine Übersetzungen im Laufe der Zeit. In diesem Fall ist die aktuellste Version zu verwenden, wenngleich der ältere Begriff im Artikel erwähnt werden muss und ein Redirect zu setzen ist. In einem Artikel, der ausschließlich ältere Quellen mit den entsprechenden Übersetzungen besitzt, sollten allerdings die in den Quellen enthaltenen Übersetzungen benutzt werden.