Estalianische Königreiche

Aus Warhammer - Age of Sigmar - Lexicanum
Wechseln zu: Navigation, Suche
DIE EROBERUNG DER NEUEN WEL.JPG
Dies ist ein Stub!

Achtung Adept des LEXICANUM!
Dieser Artikel ist sehr kurz und vermutlich unvollständig - hilf mit, indem Du ihn ergänzt!

Die Estalianischen Königreiche waren eine Reihe von kleinen Staaten im Südwesten des Imperiums.

Königreiche Estalias
Basisdaten
Monarchie
Estalianisch
Währung
Karte


Lage

Estalia ist eine Halbinsel am südwestlichsten Ende der Alten Welt, südlich von Bretonia. Von Tilea im Osten ist Estalia durch das Abasko Gebirge getrennt, wobei der tileatische Stadtstaat Tobaro noch auf dem estalischen Festland liegt.

Geschichte

Die Letzten Tage

Siehe Die Letzten Tage und Großer Aufstieg der Skaven

Estalia und Tilea wurden während des überraschenden Großangriffes der Skaven in 2522 IC vollkommen überrannt und schließlich vernichtet.2

Regenten

Estalia ist kein einheitlicher Staat, und war es auch noch nie, sondern besteht aus vielen Klein- und Kleinstkönigreichen, die nur auf lokale Bedeutung verweisen können. Selbst bei einer Vereinigung kämen die Kleinstaaten und Stadtstaaten nicht an die Macht von Kislev heran.

Religion

Der Glaube an Myrmidia stammt aus Estalia.

Miliär

Estalianische Soldaten sprechen von sich selbst oft als Condottori. Estalia ist nicht zuletzt für seine Fechtschulen und die Diestereos berühmt, die diese hervorbringen.

Kultur

Die Bewohner sind überwiegend Händler, und die bedeutendsten Städte Estalias - Magritta und Bilbali - liegen an der Westküste, während das trockene Inland von ärmlicher Landwirtschaft geprägt ist und von armen aber sehr stolzen Menschen bewohnt wird. Man kann einen Estalier tödlich beleidigen, wenn man ihn versehentlich mit einem Tileaner verwechselt oder auch bloß irrtümlich auf Tileanisch anspricht.

Estalianische Schiffe aus Magritta und Bilbali fahren nach Norden bis Marienburg oder Erengrad. Andere segeln nach Arabia, und weiter an die Küste der Südlande oder sogar über den großen Ozean nach Lustria, während Karawanen bis ins Reikland ziehen.

Zusätzliche Informationen

Estalia wurde offensichtlich von Spanien und Portugal während des Mittelalters und Kolonialismus inspiriert.

Quellen